Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Freelancer Forum (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=50)
-   -   BUV als freier Jorunalist? (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=34919)

waltergate 12.06.2018 16:58

BUV als freier Jorunalist?
 
Kennt sich hier jemand mit Berufsunfähigkeitsversicherungen aus? Ist es möglich, als freier Jorunalist eine abzuschließen oder geht das einfach nicht? Gegen psychische Erkrankungen lässt sich ja nicht versichern und die Hände zum Tippen oder dem Mund zum Sprechen sicher auch nicht, oder?
Weiß jemand Genaueres? Falls es doch geht, wie sehen die Rahmenbedingungen dafür aus?

MrPaulKemp 13.06.2018 12:27

AW: BUV als freier Jorunalist?
 
Eine gute BU setzt nicht voraus, dass man als Journalist irgendeinem journalistischen Beruf nachgehen kann, die BU entsteht schon, wenn der bisherige Beruf zu 50% nicht mehr ausgeübt werden kann .
Erstelle einfach mal ein Tätigkeitsprofil der aktuellen Tätigkeit - so wie sie zu gesunden Tagen ausgestaltet ist:

Was musst du alles können/leisten/koordinieren, Stress, etc..etc.. - da kommt einiges zusammen.
Wenn du dir dann einfach mal selbst ein Bild davon machst, wie schnell Psyche, Rücken oder Herz/Kreislauferkrankungen (die drei häufigsten Ursachen für BU) dazwischen funken können wird rasch klar, dass eine BU-Absicherung eine ganz andere Qualität der Absicherung der eigenen Arbeitskraft darstellt.

Ich rate dir also dringendst eine abzuschliessen!!
Weiterführende Informationen, unter anderem zu den erfragten Rahmenbedingungen, findest du unter https://www.wefox.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Grüße
Paul

bastiee 01.07.2019 16:25

AW: BUV als freier Jorunalist?
 
Hi

Keine schlechte Idee, ich meine wenn man sich absichern will dann kann man das auch wirklich mit einer BUV machen.
Hast du dich denn entschieden welche Versicherung du nehmen willst und wo hast du dich da informiert ?

Nach einer BUV habe ich auch gesucht und habe dabei auch verschiedene Seiten und Anhaltspunkte gefunden.

Meine Infos habe ich mir hier gesucht und habe auch gute Testberichte gefunden.
Vielleicht kannst du auch etwas dort finden.

Lieben Gruß

MauroDeMauro 02.07.2019 08:02

AW: BUV als freier Jorunalist?
 
Sicher keine schlechte Idee, aber eine BU kann richtig Geld kosten. Ob es das einem wert ist muss sich jeder selbst überlegen und kommt stakt auf die individuelle Saturation an. Für Familienversorger sicher relevanter als den Freigeist.


https://www.verbraucherzentrale.de/w...e-gefahr-13931


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler