Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Freelancer Forum (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=50)
-   -   Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung? (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=30725)

Tintenherz 16.11.2011 22:15

Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Hallo liebe Kollegen,
Ich hab da ein kleines Problem. Ein Kirchenblatt hat doch glatt meinen Artikel, der vorher in einer Lokalzeitung erschien, übernommen. Nachgefragt, ob sie das dürfen, wurde nicht. Die Redakteure und andere Freie haben mir jetzt dazu geraten, einfach eine Rechnung zu schicken. Jetzt ist nur die Frage, was ich auf die Rechnung schreibe. Würdet ihr eine Pauschale nehmen oder das Ganze nach Zeilensatz berechnen? Und welchen Zeilensatz setze ich da an? Zur Auflage finde ich keine Informationen und ich tendiere auch eher dazu, den Satz etwas höher anzusetzen, damit in Zukunft vorher gefragt wird.

punky 19.11.2011 00:38

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Kannst du nicht einfach das gleiche wie bei der Zeitung in Rechnung stellen?

Il(l)u 27.11.2011 12:13

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Auf die Rechnung schreibst Du natürlich Rechnung!

Zitat:

Wegen unautorisierter Veröfflichung meines Textes "Überschrift" in Ihrem Blat "XXX" Ausgabe "XY" ewrlaube ich mir Ihnen fdolgenden Betrag in Rechnung zu stellen.

Rechnungsbetrag Höchstsatz (und das selbstverständlich Pauschal). Liegt irgendwo um die 250,- €. Musst mal nachlesen! :)

Ich erlaube mir Sie darauf hinzuweisen, das ich kein Spassvogel bin und die Angelegenheit, sollte ich nicht innerhalb von 14 Tagen das Geld auf meinem Konto haben, die Sache an meinem Anwalt übergebe.
Das ganze kann man etwas freundlicher gestalten, aber keinesfalls darf die Klarheit darunter leiden!

Reporterin 28.11.2011 13:12

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Nix Höchstsatz. Du schreibst genau die gleiche Rechnung an diesen Kirchenvorstand, die du an die Zeitung / Zeitschrift damals geschickt hast, nur mit der entsprechenden neuen Adresse. Zahlungsziel 14 Tage. Du darfst das Doppelte des damaligen Rechnungsbetrages nehmen. Nach 14 Tagen Mahnung mit Hinweis, dass nach weiteren 14 Tagen das gerichtliche Mahnverfahren beginnt. (Und ja, ich weiß, dass Mahnungen heute nicht mehr nötig sind).

Drohungen oder sowas, würde ich gar nicht drauf schreiben. Es ist nur eine einfache Rechnung.

Tintenherz 28.11.2011 23:39

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Der Zeitung, in der der Artikel zuerst erschien, musste ich keine Rechnung schreiben - die schicken mir immer eine Honorarabrechnung. Hab's jetzt doch pro Zeile abgerechnet und einen äußerst fairen Satz berechnet, der dann aber doch etwas höher war als das, was mir meine Lokalzeitung gibt. Hab auch vorher den "Chefredakteur" dieser Zeitschrift angerufen, der war sehr erstaunt, dass er den Artikel nicht einfach abdrucken durfte, weil die Lokalzeitung ihn doch auf ihrer Website online gestellt hatte... :roll: Er hat mir aber freundlicherweise die Rechnungsadresse genannt.
Ich hoffe jetzt, dass die zahlen, sonst kommt die Mahnung. Kann ich bei der ersten Mahnung schon Mahngebühren verlangen? Und ein Mahnverfahren? Das klingt schrecklich aufwändig.

Tintenherz 28.11.2011 23:40

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Ach ja: Danke für die Ratschläge.

superloony 28.11.2011 23:40

AW: Unautorisierte Verwendung meines Artikels - was schreibe ich auf die Rechnung?
 
Die juristische Keule wäre eine strafbewährte Unterlassungserklärung. Wenn Du im DJV bist oder bei Verdi, genießt Du in presserechtlichen Fragen - Dein verletztes Urheberrecht gehört dazu - Rechtsschutz. Den Fall hatte ich vor Kurzem mal, es bestand kein Zweifel und mir wurde sofort geholfen. Wie hoch das eingeforderte Geld anzusetzen ist, hängt auch von der Frage ab, ob das Kirchenblatt Deinen Text unter eigenem Namen veröffentlicht hat oder sie Dich als Verfasser genannt haben.

Aber ehrlich gesagt würde ich einfach mal bei der entsprechenden Kirche anrufen, sie fragen, warum - und dann sagen, dass Du als freier Journalist dafür eigentlich ein Honorar bekommst. Wenn das nicht zieht, kannst Du immer noch einen Gang hochschalten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler