Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Freelancer Forum (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=50)
-   -   Versicherung für freie Journalisten (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=33514)

schreibsuchti 20.07.2015 15:16

Versicherung für freie Journalisten
 
Wer kann eine gute Versicherung (Haftpflicht) für freiberuflich schaffende Journalisten empfehlen?

Die Produkte von exali scheinen eine ganz gute Option zu sein, was man so hört. Haben zumindest viele Kollegen.

Würde mich aber nur mal interessieren, was es da noch so für Alternativen gibt.

JanButt 16.02.2016 11:46

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Zitat:

Zitat von schreibsuchti (Beitrag 89740)
Wer kann eine gute Versicherung (Haftpflicht) für freiberuflich schaffende Journalisten empfehlen?

Die Produkte von exali scheinen eine ganz gute Option zu sein, was man so hört. Haben zumindest viele Kollegen.

Würde mich aber nur mal interessieren, was es da noch so für Alternativen gibt.

Ich bin zwar noch Student, hab aber super Erfahrungen mit meiner Haftpflichtversicherung Studenten gemacht, vielleicht wäre das auch was für dich? Die ist von CosmosDirekt, kannst dich ja mal über die Konditionen informieren. Kenne auch mehrere Leute die dort eine Haftpflicht für berufliche oder private Zwecke haben.

Ansonsten gibt es dafür auch Vergleiche von Stiftung Wareentest, zB hier: https://www.test.de/thema/haftpflichtversicherung/

narwal 30.12.2016 12:32

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Hat eigentlich jemand von euch eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Ich hab mir da neulich mal angefangen, Gedanken drüber zu machen. Würde die überhaupt eine Versicherung bei einem Freiberufler abschließen?
Vor allem, wenn man das Arbeitspensum vieler bedenkt, das über kurz oder lang zum Burnout führen kann, ist das eigentlich gar nicht so fernliegend, etwas entsprechendes abzuschließen: http://www.berufsunfaehigkeitsversic...ht-mehr-lauft/ Auch unter der Maßgabe, dass man vielleicht Familie hat und irgendwann geistig wie körperlich am Ende ist.
Ich mache mir jetzt keine Gedanken, dass das in nächster Zeit eintritt, aber man weiß ja nie...

struka 07.02.2019 15:54

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Also, da hab ich auch was zu sagen.

Eigentlich kann man heutzutage wirklich leicht eine gute Versicherung haben, man muss nur einen guten Anbieter finden, ist nicht leicht, doch man muss gucken, dass man sich vor einen klaren Überblick besorgt.

So hat man es schließlich ganz leicht und man kann am Ende sicher sein, dass man wirklich eine gute Versicherung hat. Dasselbe habe ich auch letztens gemacht, als ich eine gute Rechtsschutzversicherung gesucht hab und konnte dank den Infos von der Quelle, sehr gut zurechtkommen.
Jetzt empfehle ich diese Art der Suche weiter, weil man so am beste vorankommen kann.

Grüß!

Diabi 20.02.2019 19:56

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Am besten fragen Sie einige Spezialisten, zum Beispiel Finanzberater

SchuastaBua 27.02.2019 04:13

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Hey!

Hast du denn mittlerweile schon eine entsprechende Versicherung für freie Journalisten gefunden?

Wenn nicht, dann informiere dich eventuell mal genauer bei der Loewe-Finanz(siehe hier, da dürftest du entsprechend fündig werden.

Lg

struka 21.03.2019 18:32

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Wie ging es damit weiter?

Hypnotic 09.04.2019 21:09

AW: Versicherung für freie Journalisten
 
Versicherung ist in der Tat ein sehr wichtiges Thema!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:08 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler