Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Job-Gesuche: (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Freier Journalist - wie den Einstieg schaffen? (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=22131)

tappe 12.05.2004 12:56

Freier Journalist - wie den Einstieg schaffen?
 
Hallo..!
Ich arbeite bereits seit seit ca. 5 Jahren im Marketing/PR- Bereich zweier IT-Firmen (Pressemitteilungen u. Fachartikel schreiben, Produkbroschüren texten etc.).
Nun spiele ich mit dem Gedanken, als freiberuflicher Journalist tätig zu werden - habe aber keine Ahnung, wie genau ich den Einstieg schaffen soll:
- Bewirbt man sich einfach klassisch bei irgendwelchen Blättern um eine freie Mitarbeit und schickt Arbeitsproben mit?
- Oder geht man auch den Weg, einfach selber Beiträge (eigener Wahl) zu schreiben und versucht diese dann an bestimmte Blätter zu verkaufen?
- Gibt es eine zu empfehlende Lektüre (Buch/Online-Angebot), wo man sich genau über solche Fragen und andere informieren kann?

Pearl 25.05.2004 23:15

Zur Beantwortung Deiner Fragen wäre interessant zu wissen, welche Ausbildung Du absolviert hast. PR- und Werbetexte sind mit redaktionellen Texten nicht zu vergleichen. Wenn Du keine journalistische Ausbildung hast, wird es vermutlich nicht leicht werden, den Einstieg in die redaktionelle Tätigkeit zu finden.
Aber ich möchte Dein Talent keineswegs in Frage stellen und empfehle Dir einfach mal zwei Bücher, die mich während meiner Ausbildung begleitet haben:
Einführung in den praktischen Journalismus von Walther von LaRoche (List Verlag) und ABC des Journalismus aus der Reihe Praktischer Jornalismus (Verlag Ölschläger).
Viel Glück.

Gruß, Pearl

juergenrock 26.05.2004 09:37

Hi,

hier ist noch ein Buchtipp:
Goetz Buchholz: Ratgeber Freie
Beziehen kannst du das Buch über ver.di (auch als Nicht-Mitglied). Buchholz beleuchtet alle Bereiche, die Freie betreffen, recht ausführlich und hilft auch mit weiterführenden Literaturtipps weiter.

Schöne Grüße aus Bonn!

Jürgen

unbekannter User (Gast) 26.05.2004 10:46

Diskussion in der Auftragsbörse
 
Ich habe dazu zwar schon gelegentlich meine Meinung gesagt, aber angesichts der jetzigen Praxis drängt es mich nochmals dazu:

Peter Diesler hat ein wunderbares neues Forum mit tausendundeiner Möglichkeit der Kommunikation und Diskussion erschaffen.

Deshalb erschließt sich mir überhaupt nicht, warum beispielsweise in den Stellen- und der Auftragsbörse solche Diskussionen wie hier ablaufen.

Was, bitte, haben solche Anfragen mit Aufträgen zu tun?

Was haben persönliche Postings an den möglichen Auftraggeber in diesem Forum zu tun? Zumal jetzt die Möglichkeiten der persönlichen Kontaktaufnahme vielfältig gegeben sind.

Können solche Fragen nicht sinnvoll anderen Diskusions-Foren zugeordnet werden. Ich bin immer wieder erschüttert, mit welcher Unprofessionalität manche hier am Werke sind.

MHR

juergenrock 26.05.2004 11:07

Zitat:

Ich bin immer wieder erschüttert, mit welcher Unprofessionalität manche hier am Werke sind.
Ach du armer Mann - vielleicht solltest du nur noch mit Profis kommunizieren und dir einfach anderen Foren suchen?

Jürgen

unbekannter User (Gast) 26.05.2004 11:11

Zitat:

Ach du armer Mann - vielleicht solltest du nur noch mit Profis kommunizieren und dir einfach anderen Foren suchen?
Andere Argumente hast du nicht vorzubringen? Vielleicht hättest du einmal auf meine Einwände eingehen sollen. Aber das bringt ja nichts, denn darüber kann man(n) wohl nicht motzen?

admin 26.05.2004 17:49

Ich möchte dazu nur sagen:

Ich finde dieser Thread gehört in dieses Forum. Schlimmstenfalls benennen wir halt das Forum um in dem wir an den Titel "Aufträge" das Wort Selbständigkeit hinzufügen.

Es ist überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn Kollegen hier über Ihre Vermarktung nachdenken und andere Kollegen Tipps geben.

unbekannter User (Gast) 26.05.2004 19:06

Was in dieses Forum gehört...
 
Zitat:

Zitat von admin
Ich finde dieser Thread gehört in dieses Forum. Schlimmstenfalls benennen wir halt das Forum um in dem wir an den Titel "Aufträge" das Wort Selbständigkeit hinzufügen.

Diese Meinung zu vertreten ist dein gutes Recht. Ich bleibe bei meiner Feststellung, dass das aus meiner Sicht hier absolut nichts zu suchen hat. Dafür gibt es andere Foren bei j.com, beispielsweise bei "Karriere".

Und die "Hinzufügung von "Scheinselbständigkeit" hat an dieser Stelle aus meiner Sicht erst recht nichts zu suchen und verwirrt die Struktur nochmals.

Zitat:

Es ist überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn Kollegen hier über Ihre Vermarktung nachdenken und andere Kollegen Tipps geben.
Dagegen habe ich auch nicht gesprochen. Aber, ich wiederhole mich, dafür sind andere Foren als die Auftragsbörse da. Meine ich.

Und noch was: es muss nicht immer gemotzt werden (nicht du, Peter Diesler), wenn jemand sachlich seine Meinung vertritt.

MHR

redstreet14 04.06.2004 18:19

Re: Diskussion in der Auftragsbörse
 
Zitat:

Zitat von MHR
Deshalb erschließt sich mir überhaupt nicht, warum beispielsweise in den Stellen- und der Auftragsbörse solche Diskussionen wie hier ablaufen.

Was, bitte, haben solche Anfragen mit Aufträgen zu tun?

MHR

Ein Forum mit dem namen "Aufträge" kann sich schließlich auch auf die Frage beziehen, wie man als Freier Journalist am Besten Aufträge einholt. So hatte ich das jedenfalls verstanden. Unangebracht finde ich Ihre Arroganz bezüglich "Unprofessionalität".

unbekannter User (Gast) 04.06.2004 18:39

Re: Diskussion in der Auftragsbörse
 
Zitat:

Zitat von redstreet14
Ein Forum mit dem namen "Aufträge" kann sich schließlich auch auf die Frage beziehen, wie man als Freier Journalist am Besten Aufträge einholt. So hatte ich das jedenfalls verstanden.

Dann haben Sie es aus meiner Sicht eben falsch verstanden. Für Anfragen im hier diskutierten Sinn gibt es, dabei bleibe ich, andere Foren. Und was den Vorwurf der Arroganz betrifft: damit kann ich ob solcher Aussagen gut leben. Lieber ein offenes Wort als solche Foren hier vollends sinnwidrig zu belegen.

admin 05.06.2004 02:38

Re: Diskussion in der Auftragsbörse
 
Zitat:

Zitat von redstreet14
Ein Forum mit dem namen "Aufträge" kann sich schließlich auch auf die Frage beziehen, wie man als Freier Journalist am Besten Aufträge einholt. So hatte ich das jedenfalls verstanden.

Und so sieht das auch der Admin. Und auch wenn Michael das anders sieht, wird weiterhin es so gehandhabt wie redstreet es schrieb.

Ich bitte jetzt darum, aufzuhören Beiträge im Sinne von "Macht hier Sinn" bzw. "Macht hier keinen Sinn" zu kommentieren. Das frustriert nur die armen Autoren, die eigentlich einen Auftrag wollten.

Ich schaue mir als admin an was hier läuft und achte schon dass hier nix aus dem Ruder läuft. :P

Weitere Meta-Debatten zu diesem Thema werde ich ins Smalltalk-Forum verschieben. :shock:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler