Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Freelancer Forum (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=50)
-   -   Sport zum Ausgleich? (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=33781)

Hendrikk 11.06.2018 16:00

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Hey!

Also bei mir ist es jetzt nicht Sport in klassischer Form, sondern ich meditiere für mein Leben gerne.

Gerade nach stressigen Arbeitstagen- oder Wochen steht das bei mir sehr hoch im Kurs, damit ich wieder neue Kraft für die nächsten Tätigkeiten gewinnen kann.

Wer sich darüber informieren möchte, kann dies jederzeit online über https://www.mr-mindful.de/meditation/fuer-anfaenger/ tun.

Lg

NoMatter 11.06.2018 19:31

AW: Sport zum Ausgleich?
 
ich mache Youtube an und schaue mir all die Fitnessvideos an. ab und zu mache ich auch was.
das hilft Geld und Zeit zu sparen und dabei habe ich genug Bewegung

Aponet 26.07.2018 12:39

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Gerade jetzt bei dem Temperaturen viel Trinken...noch mehr Trinken...und entspannen ;-)

Aponet 26.07.2018 14:50

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Habe da bei Levitra Aponet ein paar gute Vitaminpräparate entdeckt die gerade bei dem heissen Wetter weiter helfen...danach zu hause einfach kalt duschen!

klaus52 21.11.2018 21:40

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Ich gehe lieber zum Ausgleich Schwimmen oder entspanne mich im Pool in meinem Garten. So richtig anstrengender Sport, wäre mir einfach zuviel

anitahu 24.11.2018 18:45

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Zitat:

Zitat von klaus52 (Beitrag 94208)
So richtig anstrengender Sport, wäre mir einfach zuviel

Ganz ehrlich: Du unterschätzt, wie erfüllend und beflügelnd so "richtig anstrengender" Sport sein kann! Ich befinde mich seit geraumer Zeit wieder im Triathlon-Training (Danke an Hjul Training) und nächstes Jahr stehen auch wieder Wettkämpfe auf dem Plan. Du wächst mit jeder Herausforderung und kannst auch im Alltag leichter mit eben jenen umgehen. Sport gibt einem ziemlich viel zurück, was man vom herumliegen im Pool sicherlich nicht behaupten kann. Selbstverständlich kann das auch mal ganz entspannt sein, aber regelmäßiger Sport in gewisser Intensität ist sicherlich nicht verkehrt, sondern gesundheitsfördernd. Muss ja nicht jeder zum Triathleten werden :).

Gruß

klaus52 26.11.2018 13:02

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Sicherlich hast du da nicht ganz unrecht. Es ist ja nicht so das ich da im Pool immer nur rumliege, denn da ich einen richtigen Swimmingpool meinen eigen nennen kann, habe ich da auch die Möglichkeit, dort zu Schwimmen. Und das ist ja auch nicht ganz ohne Anstrengung, ich mag es nur nicht mich total auszupowern, so das man schweissübersäht ist. Dann lieber einige Bahnen Schwimmen und sich danach entspannen. Das ist für mich ein sehr guter Ausgleich.

bastiee 18.04.2019 00:37

AW: Sport zum Ausgleich?
 
Sport kann doch eine sehr gute Sache sein, aber weil ich viel durch Sport abgenommen habe, suchte ich nach einer Lösung, wie ich die Dehnungsstreifen loswerden kann. Durch die Hilfe von https://www.dr-armin-rau.de/brustver...erung-hamburg/ habe ich letztens eine Operation hinter sich, die Empfehlung für Armin Rau bekam ich von einer Freundin, die eine Brustvergrößerung gemacht hat.

Wie sie schon sagt und da kann ich ihr zustimmen, dass er goldene Hände hat und seine Praxis kann man auch in Hamburg finden. Wer Schwierigkeiten hat abzunehmen oder mit Dehnungsstreifen, könnte mal ein Blick darauf werfen.

LG


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler