Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Tagesgeschehen (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Johannes Rau für guten Journalismus (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=22317)

Robert John 06.06.2004 15:01

Johannes Rau für guten Journalismus
 
Bundespräsident Johannes Rau hat sich am Samstag in Hamburg auf dem Jahrestreffen des Netzwerks Recherche kritisch an die Medien und besonders an die Journalisten selbst gewandt. Deren diesjährige Medienkonferenz war der Frage gewidmet, ob Recherche ein Luxusgut ist.

Johannes Rau hat in seiner Rede jedoch klar gemacht, dass ihn umfassendere Sorgen beschäftigen. Er sagte unter anderem, dass Journalisten eine gute Ausbildung brauchen, dass sie Zusammenhänge erkennen müssen und die Wirklichkeit abbilden sollen. Ob Recherche ein Luxusgut sei oder nicht, hat ihn in seiner Rede nicht beschäftigt. Er hat die Chance genutzt, um den anwesenden Journalisten zu sagen, was er für guten Journalismus hält.

"Das mag ein wenig schlicht klingen, aber mir scheint es dringend notwendig zu sein, an das vermeintlich Selbstverständliche zu erinnern, bevor wir in der Diskussion nachher zu intellektuellen Höhenflügen aufbrechen."

Die Rede: "Medien zwischen Anspruch und Realität"

Ivy 14.07.2004 01:47

Anspruchsvoller Journalismus
 
Hi

Ich finde, Raus Rede war eindeutig mal fällig. Hoffentlich hat es auch eine Wirkung!

Bye, Ivy

Jackxx12 25.12.2014 11:05

AW: Johannes Rau für guten Journalismus
 
She could not restrain a sob. But she could not afford to be sorry for herself; she was feeling already cheap fifa coins desperately tired; and she put on the furs which Henry had given her the Christmas before—she had been so proud of them and so happy then—and slipped cheap fut 15 coins downstairs with beating heart. She got safely out of the house and drove to a photographer.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler