Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.03.2013, 14:04   #9
därSuchR
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.02.2013
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 därSuchR wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Suche kostenlosen Gaming Journalisten!

Zitat:
Zitat von Fokko Beitrag anzeigen
Das ist immer das Totschlag-Argument, mit dem man nicht- und unterbezahlte Arbeit schönredet.
Jeder Mensch braucht die Arbeit, hat der Mensch keine Arbeit wird er depressiv, aber nicht nur wegen dem "Geld" sondern weil diese Routine von Fleiß und zu sehen was man geschafft hat bzw das Erfolgserlebnis -zu sehr fehlen würde. Die Arbeit selbst ist also von Nöten, um die geistliche Gesundheit aufrecht zu erhalten, dazu kommt sicherlich auch das Geld, aber das ist ja die Arbeit “von 0 Anfangen“, damit Geld kommen kann. Wie gesagt habe ich bereits meine Kosten und wenn ich mehr zahlen müsste, als ich kann, würde dies über meine geistliche sowie körperliche Gesundheit gehen... Deshalb habe ich hier gehofft jemanden anzutreffen der/die interessiert ist eine Homepage (Pflanze) mit uns zu Pflegen, damit sie auch Früchte abwerfen kann....

Zitat:
Zitat von Fokko Beitrag anzeigen
Es wird dabei nur immer eins vergessen: In der Zeit in der jemand statt "rumzugammeln," kostenlos für jemanden anders arbeitet, könnte er auch was für sich selbst tun: Zum Beispiel sich selbst etwas aufbauen, das ihm irgendwann eventuell einmal Geld einbringt.
Dazu braucht man eine Idee, die bei weitem Interesse bei den anderen weckt. Falls man das hat muss es umgesetzt werden und es musst super rüber kommen. Das sind alles Ideen die mit viel Zeit und kosten verbunden sind, sicher wenn jemand seinen eigenen Kopf bei so etwas hat, sollte er auch sein eigenes Schiff bauen. Ich biete lediglich eine Mitfahrgelegenheit an, wo das Schiff schon aus dem Werft ist und nur eine kräftige Besatzung braucht, um durchzustarten! Die Bezahlung heißt nun leider erstmal “ohne Fleiß kein Preis,“ aber der Kpt därSuchR hat schon einige Ideen investiert und das Schiff steht und wer kräftig mit rudert wird mit Sicherheit nicht in Vergessenheit geraten!



Zitat:
Zitat von Fokko Beitrag anzeigen
Du musst einen Partner ja nicht zu 50% beteiligen. Da ließe sich sicherlich ein Modus finden, der berücksichtigt, dass Du vorgeleistet hast und auch die laufenden Kosten trägst.

Gruß

Fokko
Ha 50% da würde ich auch bei weitem nicht zustimmen, zum einen waren meine Kosten sehr hoch für einen anständigen Coder, sowie Webserver ca 2 Jahre mit Umzug usw. Zum anderen war die Planung, sowie die Idee des Projekts alleine schon mehr als 50% wert. Ich sehe es nicht ein da % zu vereinbaren, (alleine weil man erst nach 2 Jahren einsteigt in ein Projekt das bereits Public ist) bzw man hat so oder so einen % Satz wenn es zur Einstellung kommt. Und die würden Sicherlich auch wachsen mit dem Einkommen. Aber ich würde mich zum einen auch freuen verlorenes Geld wieder zu sehen, zum anderen hätte ich mir dann auch etwas verdient nach ca. 2 Jahre Planung/Aufbau/Aufziehen/Werbung/usw, das Sicherlich nicht heißen soll das der Journalist zu kurz dabei rum kommt. Würde ja zu Anfang eh nicht soviel raus springen, als hoffentlich später.. Und ich erwarte nun auch nicht das zum jeden Tag bei einem (momentanen) kostenlosen Job News geschrieben werden müssen. -Das ist klar! Aber hätte auch nichts gegen einzuwenden, falls es so geschieht. -Ist auch klar! Jeh nachdem wie viel Fleiß man reinsteckt, so wird auch die ernte ausgehen.. Worüber man aber bestimmt einmal sprechen könnte ist, sich die Zeit vor dem Geld, in Raten oder jeh nach Einkommen der Firma/Gewerbe komplett zum Gehalt nachträglich auszahlen lässt.. Sowie einen festen Platz, sofern man nicht arschig wird und hat sich auch die nächst höchste Beförderung gesichert, zB. Chefredaktor. -Hoffentlich gibt es auch irgendwann soviel her..

Gruß auch
därSuchR ist offline   Mit Zitat antworten