Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.08.2011, 11:13   #4
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 14 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalist werden-aber wie?

Du hast dich offenbar noch nicht sehr intensiv mit dem Thema "Journalist werden" auseinandergesetzt - insbesondere in deinem eigenen Interesse solltest du das tun: Damit du feststellen kannst, ob der Beruf und die Arbeitsbedingungen überhaupt deinen Vorstellungen entsprechen und du dir nicht ein völlig falsches Bild davon machst.

Ich beziehe mich in meinen Ausführungen teilweise auf den Printjournalismus, da ich dort bisher die meiste Erfahrung gesammelt habe.

Zitat:
Zitat von TheSuperstar Beitrag anzeigen
von einer ausbildung als journalist. soll es laut internet geben?!
Die Ausbildung zum Redakteur nennt sich Volontariat. Redakteur wirst du, indem du das machst, was auch jeder Lehrling im Handwerk macht: eine Ausbildung respektive das Volontariat. Genauere Infos gibt es z.B. hier: http://www.dfjv.de/fileadmin/user_up...olontariat.pdf

Wie du dort unter anderem lesen kannst, wird für ein Volontariat in der Regel ein akademischer Abschluss vorausgesetzt. Die Möglichkeit, sich nach dem Abitur erfolgreich für ein Volontariat zu bewerben, wird es also in vielen Fällen gar nicht geben.
Die Deutsche Journalistenschule in München z.B. nimmt aber auch Bewerber ohne akademischen Abschluss auf. Nur gibt es dort wie an allen anderen Journalistschenschulen ser viele Bewerber (die dank Praktika zum Teil einige Vorerfahrung in den Medien haben) und wenige Plätze.

Zitat:
Zitat von TheSuperstar Beitrag anzeigen
wie ich hier so gelesen habe, gibt es mehr journalisten, die keine festanstellung haben?! heißt das, dass man dann keinen festen job hat? verstehe ich das richtig?
Das verstehst du richtig. Du bist selbstständig, Freiberufler. Du schreibst für einen oder mehrere Auftraggeber und wirst pauschal oder nach Zeile bezahlt. Bekommst du in letzterem Fall keine Aufträge, bleibt auch das Geld aus. Außerdem sind die Zeilensätze im Printbereich oft alles andere als hoch.

Ich weiß, dass man mit dem fachgebundenen Abitur an (Fach)Hochschulen studieren kannt (ist das in ganz Deutschland einheitlich so?).
Ob allerdings ein Maschinenbau-Absolvent, der an der Fachhochschule studiert hat, Aussicht auf ein Volontariat hat - das weiß ich schlichtweg nicht. Dazu müsste jemand anderes etwas sagen.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten