Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.02.2015, 10:01   #5
Fokko
Fokko
Mitglied
 
Registriert seit: 17.08.2011
Ort: Aalen
Alter: 60
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Fokko wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freiberufler oder Gewerbetreibender ?

Hi RT77,

> Nun möchte ich nebenberuflich als Journalist eine Website aufbauen, auf der ich z.b. Interviews, Berichte von Events, etc. veröffentliche.
Die Haupteinnahmequelle hierbei, soll die Werbung auf der Website sein.

Warum erzählst Du das gleich beim Finanzamt? Du kannst doch zunächst vorhaben, auf dem üblichen Weg (Aufträge von Print-/Onlinemedien) zu arbeiten. Erst später, wenn beim FA alles geregelt ist, kommst Du halt dahinter, dass nur mit einer eigenen Website Geld zu machen ist...

Freiberuflich ist auch noch aus einem anderen Grund wichtig: Auch wenn Du je mal wirklich viel Geld mit dem Journalismus oder einer sonstigen freiberuflichen Tätigkeit machst, brauchst Du keine doppelte Buchführung, sondern kommst immer mit der EInnahmen-Überschussrechnung davon.

Und wenn Du tatsächlich mal davon leben kannst (oder musst): Unbedingt in der KSK sozialversichern, dass ist um Klassen billiger als die herkömmliche freiwillige Versicherung in der gesetzlichen Sozialversicherung.

Viel Erfolg und beste Grüße!

Fokko
__________________
Ein gesparter Pfennig ist ein verdienter Pfennig - und zwar ein steuerfrei verdienter!
-------------------------
IBWollny.de
Fokkos Selbstversorger-Blog
Fokkos Fantasy-Blog
Fokko ist offline   Mit Zitat antworten