Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.04.2009, 12:53   #4
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 235
Renommee-Modifikator: 17 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Bin ich so schlecht? - Brauche Rat

Hi, der Text ist in der Tat, eine Katas......

Aber: Wenn du schreiben lernen willst, finde für dich heraus, in welchem Genré du es tun möchtest und dessen Schreibstil solltest du dir aneignen.
Schreibschulen halte ich persönlich für Bullshit. "Hier ist eine Geschichte, bitte versetzen Sie sich in die Lage des Postboten, der Hausfrau, des Autofahrers oder des Hundes. Frau Reporterin, Sie sind heute der Hund....." Vergiss es.

Also angenommen, du möchtest über Reisen in Tageszeitungen schreiben, dann geh' in eure Bibliothek und blätter die Zeitungen durch, die eine Reiseseite anbieten.
Dann nimmst du dein Rostock-Thema und suchst nach einem Artikel, der sich mit einer Stadt auseinander setzt und ähnliche Schwerpunkte drin hat, die du für Rostock setzen möchtest. Größe, Ausdehnung, Wetter, Klima, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebot, Erholung, usw.
Nun schau dir genau an, was dort wie beschrieben ist. Welche Vergleiche zieht der Autor "Die Stadt gleicht einer Landschaft aus einem Bildband von Autor X", oder der "Bahnhof mit seiner Wildwestromantik blablabla.....
Solche Sachen.
Dann schau, wie stark die Worte sind. Es ist ein Unterschied ob ich gröle oder trällere..... Zeichne Bilder in deinen Artikeln, stell' dir vor, du stehst mitten in der Stadt und beschreibst sie jemandem durch das Telefon. Bei einer Stadtbeschreibung, könntest du dort von deinem Standort aus 200.000 Menschen sehen?
Wenn du die Einwohnerzahl nennen willst, ist das ein Rundflug, du siehst die Stadt von oben..."mit ihren Häuschen, klein wie Spielzeuge, dicht an dicht. Rote Dächer, die manchmal einem Storchenpaar als Zuhause dienen...... Usw.

Mit lieblos meint der Redakteur, Du zählst Fakten auf, aber ein Reisebericht ist voller Emotionen. Menschen reisen, weil sie etwas emotional erleben wollen. Die interessiert die Einwohnerzahl nur insofern, als sie nicht in einer Großstadt sein wollen. Sie wollen sehen, hören, riechen, schmecken. Du bist ihr Gefühlsführer.......

Geändert von Reporterin (01.04.2009 um 12:56 Uhr).
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten