Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.12.2007, 19:30   #9
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 35 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Altersgrenzen für Berufseinsteiger

Zitat:
Zitat von sienat Beitrag anzeigen
Wenn jemand promoviert, überschreitet er ja die Altersgrenze auch fast automatisch.
Das ist nicht gesagt. Ich kenne einige, die hatten mit 28 ihren Doktortitel, darunter auch ein Chemiker (mit summa cum laude).

Zitat:
Zitat von sienat Beitrag anzeigen
Ich kenne Rechtsanwälte, die für Zeitungen schreiben, und dem Computerexperten dürfte es auch schnuppe sein, ob sein Beitrag nun redigiert wird oder nicht.
Die Rechtsanwälte müssen von ihren Artikel aber nicht leben, sondern sind hauptberuflich Anwälte. Dem Computerexperten mag es egal sein, den Redaktionen, die die Texte kaufen aber nicht. Der Typ, von dem ich spreche, ist halt lang genug dabei, hat einen Namen, da nehmen die das in Kauf, dass sein Kram Arbeit macht (vielleicht läuft auch noch etwas über den Preis, der verkauft ziemlich viel). Bei einem Neuling haben Redaktionen aber nicht so endlos viel Geduld, wenn dessen Text zuviel Arbeit macht, kauft man halt beim nächsten Mal die Texte von einem anderen Computerexperten. Es gibt genug. Viele Redaktionen sind inzwischen so dünn mit Personal besetzt, die binden sich nicht auf lange Sicht jemanden ans Bein, der keine guten Texte abliefert, weil er das journalistische Handwerk nicht beherrscht.
christine ist offline   Mit Zitat antworten