Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.12.2007, 15:10   #1
Aiyana
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Aiyana wird positiv eingeschätzt
Standard Sicherer und trotzdem kreativ?

Bis vor kurzem war ich überzeugt, dass Journalistin mein absoluter Traumberuf ist. Ich wollte an der TU Dortmund studieren, da wäre das Volontariat dann schon "mit drin" und danach, so hätte ich mir das erträumt, bei einem überregionalen Fernsehsender arbeiten, oder, wenn das nicht ginge, bei einer Frauenzeitschrift, daran würde ich sicher auch Spaß haben.
Dann habe ich dieses Forum gefunden und als erstes den sehr entmutigenden Artikel "Schreiben macht arm" gelesen, danach, dass die Chance, aus einem Volontariat in eine Festanstellung übernommen zu werden, bei 1:600 liegt.

Jetzt bin ich doch sehr nachdenklich geworden. Ich besuche zur Zeit die zwölfte Klasse eines neusprachlichen Gymnasiums, ich kann mich schriftlich wie mündlich gut ausdrücken, bin sprachbegabt, flexibel, neugierig und begeisterungsfähig. Ich bin mir allerdings nicht sicher, inwiefern ich so stressresistent bin, dass ich mit einem so unsicheren Beruf zurechtkomme.

Hier gibt es natürlich wie überall anders zwei Seiten, die einen, die sagen, man kann durchaus auch als freier Journalist gut leben, die anderen, die widersprechen. Eigentlich bin ich ein optimistischer Mensch, aber wenn es um meine Zukunft geht, möchte ich doch nicht so gern auf einer "Irgendwie wird das schon"-Basis arbeiten.

Daher meine Frage: Gibt es hier jemanden, der sich gut auskennt und berufliche Alternativen wüsste, wo sprachliche Ausdrucksfähigkeit, Kreativität und Sprachtalent ebenfalls gebraucht werden, der aber sicherer ist als der des Journalisten und gleichzeitig am besten nichts mit BWL/VWL zu tun hat? Oder sollte ich es trotz allem riskieren? Sind die Chancen im Ausland größer? Und gibt es irgendwo fähige Berufsberater, die mir das näher erläutern können, speziell auf dieses Gebiet bezogen? Mein allgemeiner Studienberater neulich hatte nur ungefähre Angaben zu dem Berufsfeld im Allgemeinen parat, keine speziellen Berufe inklusive möglichem Ausbildungsweg.

Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!

Aiyana
Aiyana ist offline   Mit Zitat antworten