Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.01.2008, 16:48   #4
sienat
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 33
Renommee-Modifikator: 15 sienat wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalismus und Parteimitgliedschaft

Also, ich finde, dass man immer dieselben Maßstäbe an den jeweiligen Stoff legen sollte. Und dass das professionelle Redakteure/ Chefredakteure auch als Basis voraussetzen und von den Journalisten nichts anderes verlangen (sollten). D. h. dieselbe Recherche und keine politische Richtung gesondert schützen, auch wenn es die eigene ist.
Wenn man das zugrundelegt, ist die eigene Parteimitgliedschaft kein Hindernis.
Insofern sehe ich die als Privatsache, ähnlich wie Religion.
Es sei denn, es sind parteinahe Einrichtungen, dann tendiert es auch mehr in Richtung politische Arbeit

Geändert von sienat (15.01.2008 um 16:50 Uhr).
sienat ist offline   Mit Zitat antworten