Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.11.2013, 22:22   #7
Il(l)u
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 12 Il(l)u wird neutral bewertet
Standard AW: Lohnt sich schlechtbezahltes Volo?

Zitat:
Zitat von punky Beitrag anzeigen
Warum sollte eure Arbeit nichts wert sein?
Weil die Mädels und Jungs in der Regel gerade erst von der Uni kommen und null Ahnung vom Job haben. Selbst wenn Du z.Bsp. Architektur studierst und dann in einem Architekturbüro anfängst, also schon einmal grundsätzliche Ahnung vom Beruf hast, ist dein erstes Gehalt das eines guten Zeichners!

Was habt ihr hier eigentlich (teilweise) für Vorstellungen? Journalismus muss man genau so lernen wie alles andere auch und ein Volo ist vergleichbar mit einer Berufsausbildung, wo Du lediglich etwas Fachwissen für eine bestimmte Sparte mit bringst. Selbst die Süddeutsche zahlt nicht mehr. Und das mit Recht! Die Leute haben in der Regel ein Studium und ein Praktikum, was soll das bitte Wert sein, oder was soll einer nach der Uni können? Außer das Er oder Sie ein gutes Fundament im studierten Fachbereich besitzt! Gerade mit dem heutigem Studienabschluss, von Bachelor und Master, wo die interdisziplinären Fähigkeiten gerade mal bei Null liegen und der Studienabschluss zur Berufsausbildung verkommen ist!

Im übertragenen Sinne, kannst Du heute auch Bäcker lernen und dich dann entscheiden Journalist zu werden. Das ist bei den heutigen Studieninhalten (und beim Bachelor auf jeden Fall) nicht ganz so verschieden!
__________________
Legastheniker und I-Net-Verleger:
Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten!
Mein privates Google+ Profil ich feue mich auf euch!

Geändert von Il(l)u (20.11.2013 um 22:51 Uhr).
Il(l)u ist offline   Mit Zitat antworten