Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2004, 15:01   #1
Robert John
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2004
Beiträge: 18
Renommee-Modifikator: 0 Robert John wird positiv eingeschätzt
Standard Johannes Rau für guten Journalismus

Bundespräsident Johannes Rau hat sich am Samstag in Hamburg auf dem Jahrestreffen des Netzwerks Recherche kritisch an die Medien und besonders an die Journalisten selbst gewandt. Deren diesjährige Medienkonferenz war der Frage gewidmet, ob Recherche ein Luxusgut ist.

Johannes Rau hat in seiner Rede jedoch klar gemacht, dass ihn umfassendere Sorgen beschäftigen. Er sagte unter anderem, dass Journalisten eine gute Ausbildung brauchen, dass sie Zusammenhänge erkennen müssen und die Wirklichkeit abbilden sollen. Ob Recherche ein Luxusgut sei oder nicht, hat ihn in seiner Rede nicht beschäftigt. Er hat die Chance genutzt, um den anwesenden Journalisten zu sagen, was er für guten Journalismus hält.

"Das mag ein wenig schlicht klingen, aber mir scheint es dringend notwendig zu sein, an das vermeintlich Selbstverständliche zu erinnern, bevor wir in der Diskussion nachher zu intellektuellen Höhenflügen aufbrechen."

Die Rede: "Medien zwischen Anspruch und Realität"
__________________
Viele Grüße, Robert
Pickings.de - Tägliche Presseschau
Robert John ist offline   Mit Zitat antworten