Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.04.2014, 18:39   #8
PFP
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2014
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0 PFP wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Konflikt mit Auftraggeber, Tipps gesucht

Heute gut eine Stunde mit dem Auftraggeber telefoniert. Ein Durchbruch wars nicht.

Das Rumgejammer mit geringen Werbeeinnahmen kann ich gar nicht ab. Im Endeffekt habe ich ihnen heute eine knallhart kalkulierte Preisliste geschickt, aber ich denke, die ist ihnen wohl zu teuer. Und mich noch so scheinheilig fragen, was ich dann mit dem angefangenen und halbfertigen Zeug mache. Ich nur so: Sicher nicht verschenken.
Der Vorteil: Sollten sie sich darauf einlassen, ists noch halbwegs in Ordnung. Zukünftig habe ich dann zudem Rechtssicherheit, jeder Auftrag wird sauber vergeben. Und zudem gibts in Zukunft keinerlei Gratis-Leistungen mehr, die ich bisher einfach so ohne Vertrag und Entgeldwunsch nebenhergemacht habe. Rechnet man die entfallenden Gratis-Leistungen raus, ist die Kürzung faktisch nicht vorhanden. Mal schaun, ob ihnen das auffällt

Effektiv auf Vergütung zu Verzichten kommt für mich nicht in Frage. Lieber werfe ich die 1.200 Euro weg, als meine Leistung zu entwerten. Studentenvorteil, ich bin aufs Nebeneinkommen nicht wirklich angewiesen, auf Urlaub und Party kann man auch verzichten.
PFP ist offline   Mit Zitat antworten