Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2010, 20:37   #3
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 14 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kann ich auch im Journalismus tätig sein

Ich mag zynisch klingen, aber der Threadstarter passt wunderbar in das Schema, das viele Verlage gerade in den beschriebenen ländlichen Gegenden suchen: Meist verfügbar und bereit, zu jedem Lohn zu schreiben.

Ich nehme an, es geht auch dir nicht um's Geld, Seechellen? Du möchtest einfach noch etwas tun, anstatt gelangweilt herumzusitzen. Das ist völlig in Ordnung, so lange eine frische und gute Schreibe vorhanden ist.

Auch der Weg von Aki ist vollkommen richtig, geh auf eine Lokalredaktion in deiner Nähe zu. Aber bitte mach im Sinne aller freien Journalisten nicht den Fehler, dich mit einem Hungerlohn abspeißen zu lassen.
Menschen, die einfach zum Spaß schreiben, drücken oft erheblich das Honorar freier Journalisten, die von ihrem Einkommen ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen. Der Verlag denkt sich schließlich auch: Warum mehr bezahlen, wenn es auch billiger geht. Auf die Qualität wird da nicht immer geachtet...
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten