Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.01.2019, 15:42   #225
mathias_bln
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 254
Renommee-Modifikator: 17 mathias_bln wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freie Journalistenschule Berlin, eine gute Alternative

Frisch von der Schulseite: Die Freie Journalistenschule zu Besuch bei der UNO in Bonn.

Die UNO und die Freie Journalistenschule in Berlin laden Sie herzlich dazu ein, das UN Regional Information Centre/UN Department for Global Communications (UNGC) zu besuchen.

Bei Ihrem Besuch ...
  • lernen Sie Referenten des UN Department for Global Communications kennen.
  • erfahren Sie Wissenswertes über die verschiedenen Bereiche der Kommunikation und deren Arbeitsalltag sowie über die Arbeitsabläufe innerhalb des Departments.
  • dürfen Sie Ihre Fragen an Arne Molfenter (Head of Liaison Office) vom UNGC stellen etc.
Hintergrund
Die UNO – oder auch die Vereinten Nationen – viele wissen um deren Friedenseinsätze und um die humanitäre Hilfe, die sie leistet. Doch nicht nur dort wird die UNO aktiv; auch in anderen Bereichen nimmt sie Einfluss auf unser Leben. Sie will einen Beitrag leisten, unsere Welt zu einem besseren Ort für alle Menschen zu machen.

Die Vereinten Nationen stehen im Mittelpunkt weltweiter Bemühungen zur Lösung von Problemen, die sich der Menschheit stellen. Dafür arbeiten mehr als 30 angegliederte Organisationen zusammen, die bekannt sind als das System der Vereinten Nationen. Tag für Tag arbeitet die UNO und ihr Verbund von Organisationen daran, den Respekt für die Menschenrechte zu fördern, die Umwelt zu schützen, Krankheiten zu bekämpfen und Armut zu verringern. Organisationen der Vereinten Nationen setzen den Standard für sicheren und effizienten Luftverkehr, helfen bei der Verbesserung von Telekommunikation und erweitern den Verbraucherschutz. Die Vereinten Nationen leiten den internationalen Kampf gegen Drogenschmuggel und Terrorismus. Überall auf der Welt unterstützen die Vereinten Nationen und ihre Organisationen Flüchtlinge, richten Programme zur Minenräumung ein, helfen bei der Steigerung der Lebensmittelproduktion und bekämpfen AIDS.

Im September 2005 tagten die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen, um den 60. Geburtstag der Weltorganisation zu feiern und Entscheidungen über die Umsetzung der gemeinsamen Vision, die sich in der Millenniums-Erklärung vom September 2000 ausdrückt, zu fällen. Damals hatten die Mitgliedsstaaten, die auf höchster Ebene vertreten waren – darunter 147 Staats- und Regierungschefs – messbare Ziele in jedem Aufgabenbereich der Vereinten Nationen aufgestellt. Fünf Jahre danach traf sich die Weltgemeinschaft erneut auf einem hochrangig besetzten Gipfel, um sicherzustellen, dass diese Ziele erreicht werden. Der UNO-Generalsekretär hat dazu eine Reihe von Empfehlungen für den Wandel vorgelegt, die das Ziel haben, das Erreichbare möglich zu machen: Der Bericht „In größerer Freiheit“ fordert genau bezeichnete Aktionen in den Bereichen Entwicklung, Sicherheit und Menschenrechte sowie einen Neubau der internationalen Institutionen, inklusive einer Reform der Vereinten Nationen, um eine effektive Weiterverfolgung dieser dringlichen Angelegenheiten zu ermöglichen.

Dieser Redaktionsbesuch findet am Donnerstag, den 21. Februar 2019, ab 10.45 Uhr bis ungefähr 13:00 Uhr in Bonn statt.

http://www.freie-journalistenschule.de/workshops
mathias_bln ist offline   Mit Zitat antworten