Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.02.2012, 17:33   #6
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 235
Renommee-Modifikator: 17 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frage nach dem Vorstellungsgespräch stellen?

Zitat:
Zitat von Biljana Beitrag anzeigen
Findest du ein Dankesmail eine gute Idee, wenn ich die Namen der Leute nicht kenne (und ein Mail einfach ohne Namen an die Personalfrau schicken muss)?
Na, den Namen dieser Dame wirst du ja wohl haben. Und das reicht ja. Dann bedankst du dich bei ihr.
Außerdem hast du nun gelernt, dass ein Journalist - oder der, der es werden möchte - niemals ohne Papier und Bleistift aus dem Haus geht. Wieso hast du nichtszu schreiben beim Vorstellungsgespräch mitgehabt?
Dann hättest du dir sowohl die Namen der Leute dort aufschreiben können, als auch die Antworten, als auch, welcher der Vortragenden die Antwort gegeben hat. Und dann hättest du einen super Eindruck gemacht, wenn du jetzt in deiner Dankesmail hättest schreiben können: Ach übrigens, Herr Zetzet antwortete auf die Frage, ......
Wie ist das jetzt mit.....? Haben Sie.......? Wer wird.....? Wie kann.....?

Aber nicht zu viele, es sollte ja keine Epistel werden. Und vor allem keine Fragen, die sich aus dem Praktikum später selbst ergeben würden.

Wenn du das Praktikum bekommst, dann wirst du sinnvollerweise immer was zu schreiben bei dir haben und dir Stichworte und Fragen aufschreiben, aus denen du Abends einen Bericht für dich schreibst. Denn du kannst schon nach einer Woche nicht mehr sagen, was am ersten Tag detailiert war.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten