Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2013, 14:32   #7
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 10 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalismus als zusätzliche Ausbildung

Naja So bitter ist es dann doch nicht. Bei djv.de gibt es eine Liste der Tarifflüchtlinge. Viele Redaktionen zahlen Tarifgehalt, das sind im ersten Jahr rund 3000 brutto. Volontäre bekommen meines Wissens nach jetzt gut 1800 brutto, im zweiten knapp 2100.
Und als freier Journalist kann man verhandeln.

Nur sehe ich keinen Sinn in einer Ausbildung. Erst einmal zwei bis drei Jahre als Freier arbeiten. Am besten in einer Redaktion, die ihre Leute auch schult: eine engagierte Lokalredaktion. Das hat mit Prestige nichts zu tun - es ist einfach noch nie (nie!) ein guter Journalist vom Himmel gefallen.

Dann FJS neben dem Job halte ich für eine gute Wahl.

Lieben Gruß
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten