Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2007, 13:20   #1
LaLotte
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 29
Renommee-Modifikator: 14 LaLotte wird positiv eingeschätzt
Standard Mikrofontauglichkeit

Ich habe mal eine Frage an die Radiostimmen unter euch.
Nachdem ich nun bald meinen Bachelor habe, bewerbe ich mich langsam für ein Volontariat.Eigentlich zieht es mich mehr zu den Printmedien, aber da war die Resonanz bisher nicht so gut und nun habe ich eine recht positive Antwort von einem regionalen Radiosender erhalten. Ich soll ein Praktikum dort machen zum beschnuppern und eben auch, weil ich bisher keinerlei Radioerfahrung mitbringe und dann stehen meine Chancen nicht schlecht für ein Volo. Erfahrung habe ich aus dem einfachen Grund nicht, weil ich meine Stimme prinzipiell erstmal für untauglich halte. Ich habe eine Dialektfärbung, das klassische bayerische "R" und sicherlich noch mehr störende Unarten in meiner Stimme.
Trotzdem wollte ich es jetzt einfach mal wissen und wäre auch bereit daran was zu tun...Nun ist meine Frage, kann man denn aus jeder Stimme noch Radiotauglichkeit rauszaubern oder sollte die Grundlage schon da sein? Und ich weiß ja auch nicht, wie groß das Interesse eines Radiosenders daran ist mir die Möglichkeit zu bieten daran zu arbeiten(sprich:Sprechtraining). Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht? Würdet ihr mir überhaupt dazu raten zu einem Regionalshörfunksender zu gehen? Irgendwelche Tipps und Tricks, wie aus mir eine Artikulationsfee wird?
LaLotte ist offline   Mit Zitat antworten