Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.09.2007, 22:25   #6
kugelschreiber
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 14 kugelschreiber wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Mikrofontauglichkeit

hallo LaLotte,

ich glaube fast, dass du nach einem praktikum im hause fit genug bist für ein volo. da das haus den bayerrrrrischen umgangston zu pflegen scheint und ein studium nicht zwingend erforderlich ist für ein volo, scheinen gerade die regionalia wichtiger zu sein, als eine tagesschautaugliche stimme.
enthusiasmus und freude an der arbeit klingen dabei oft viel schöner und angenehmer, als die perfekte stimme. und m.e. wirst du sicher so viel freude bei der arbeit haben, dass man es dir auch anhört. und dann hast du viel aufwand gespart. professioneller klingst du eh erst nach einiger zeit, und die kannst du, so du schon so ein tolles angebot hast, dann auch auf der arbeit verbringen.

eins, zwei, drei, aus die maus: mikro an!

edit: regionale sender sind das eine, ör das andere. regional bist du viel dichter an deinen hörern dran, wirst extrem mit der arbeit identifiziert. das kann man mögen, muss man aber nicht. ich kenne regionale sender häufig als ´ausbeuter´. du schiebst lange schichten, lernst nur einen bereich, bsp. nachrichten, schulungen außer haus sind häufig fehlanzeige, bist ein billiger und williger arbeiter auf zeit. bezahlung ist eher unter tarif, einzig der spaß, der ist in der regel überirdisch!
habe einige erfahrungen, frag mal noch genauer.

gruß von kugelschreiber

Geändert von kugelschreiber (02.09.2007 um 22:31 Uhr).
kugelschreiber ist offline   Mit Zitat antworten