-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2011, 20:04   #1
Oshannon
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2010
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 Oshannon wird positiv eingeschätzt
Standard Orientierungshilfe bzw. Chancen als Spätzünder

So, ich brauche mal "professionellen" Rat. Ich versuche mich mal kurz zu fassen auch wenn es etwas schwierig wird.
Ich bin 24 Jahre alt, stecke mitten im Studium (3.Semester Geschichte) und bin momentan etwas verwirrt. Hege schon seit meiner Schulzeit den Wunsch mich irgendwie in den Journalismus durchzuschlagen und in dieser Richtung meinen beruflichen Weg einzuschlagen. Leider hab ich das bis heute nicht so wirklich verfolgt und bin in meiner "Ausbildung" einige Irrwege gegangen. Welche und warum tut hier ja jetzt nichts zur Sache. Ist Zustand jedenfalls: "Schon" 24, Studium Geschichte, erst ein Praktikum in einer größeren überregionalen Redaktion.
Ich hatte das Studium damals begonnen in der Hoffnung damit irgendwann mal was im Journalismus zu reißen. So nun mal zu meiner Problematik. Ich stehe jetzt aktuell an einem Scheideweg. Wie schätzt ihr allgemein die Chancen eines relativ unerfahrenen "Mit-Zwanziger" ein? Zum einen nach dem Studium (Geschichte) ein Volo zu bekommen und in den Semesterferien Praktika. Oder eben im Allgemeinen die Chancen im Journalismus noch was zu reißen wenn man mit 24 quasi erst richtig durchstartet und endlich wach wird. Hintergrund der Verwirrung ist das ich aufgrund der Situation an meiner Uni momentan mit dem Gedanken spiele das studieren sein zu lassen, wenn es mich evtl. überhaupt nicht an mein Ziel führt bzw. meine Chancen im Journalismus schon vertan sind. Da ich bereits einige vielversprechende Gespräche bezüglich einer Ausbildung (Kaufmännischer Bereich) ab Sommer 2012 geführt habe ist es im Moment extrem schwer für mich zu überblicken was der richtige Weg ist.

Kernfragen sind also: Habe ich mit 24 und älter noch Chancen vernünftige Praktika zu bekommen?

Wie sind allgemein meine Chancen als 26jähriger Absolvent und dann Historiker im Journalismus Fuss zu fassen?

Welche Alternativen hätte ich um trotzdem noch an mein Ziel zu kommen?

Macht es evtl. trotz fehlender Erfahrung Sinn sich neben dem Studium schon für ein Volo zu bewerben und auf eine Einladung zu hoffen um dort die fehlende Erfahrung im Gespräch wett zu machen?

Ich weiß das das ein weitreichendes und komplexes Problem ist, aber ich weiß im Moment echt nicht weiter und wenn ich eventuell fragen könnte. Vielleicht finde sich hier ein paar Leute mit "Erfahrung" die Zeit und Muße haben mir einen Rat zu geben. Ich wäre dankbar.

Geändert von Oshannon (05.12.2011 um 20:07 Uhr).
Oshannon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 10:38   #2
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Orientierungshilfe bzw. Chancen als Spätzünder

Die Frage ist, ob du bereit bist, dich jetzt ordentlich dahinterzuklemmen. Da solltest du m.E. schon 100 Prozent dahinter stehen - aber dann auch wagen.

Bewirb dich jetzt gleich für Praktika. Fang bei einer Lokalzeitung an (oder Außenredaktion/Lokalredaktion einer Regionalzeitung), da solltest du eine Chance haben. In der Regel ist die Vorlaufzeit ein halbes Jahr bis Jahr bei größeren Medien, das sollte aber erst der zweite Schritt sein. Schau auf jeden Fall, dass du die Semesterferien, die du jetzt noch hast, sinnvoll nutzen kannst. Das erhöht natürlich die Chance auf ein Volo. Dafür würde ich mich jetzt aber noch nicht bewerben, da hast du tatsächlich ohne Erfahrung kaum eine Chance. Selbst Regionalzeitungen kriegen um die 500 Bewerbungen für Volo-Stellen, davon hat mehr als die Hälfte schon Erfahrung.

Wenn es nach dem Studium nicht sofort mit einem Volo klappt, häng einfach noch ein Praktikum dran, das ist nicht unüblich.

Ein Tipp von mir: Es gibt etliche gute Online-Projekte für junge angehende Journalisten. Dort kannst du zu Themen, die dir liegen, eigene Artikel verfassen, meist sind alle Stilformen erlaubt. So sammelst du schon Erfahrung ohne ein Praktikum. Ich selbst habe lange Zeit (und mach das heute auch immer noch hin und wieder) für backview.eu geschrieben.
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reportage-Angebot an die NEON - Chancen? synapse87 Fragen und Antworten 4 20.03.2011 21:49
Im Lifestyle Trend: Themenbereiche Golf, Golfplätze, Golfdestinationen bzw. Reise Golfer Job-Gesuche: 0 10.03.2008 19:47
Chancen Berufseinstieg Jan Peter Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 01.10.2006 20:50
Wo Chancen? Carmen_E Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 14.09.2005 01:11
Recht am Bild bzw. Datenschutz unbekannter User (Gast) München 1 01.04.2004 00:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:00 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler