-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2011, 18:53   #1
cookie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 9 cookie wird positiv eingeschätzt
Standard Initiativbewerbung für Praktika?

Hallo liebes Forum,

momentan bin ich auf der Suche nach einem Praktikum, da dies von einigen Unis Immatrikulationsvorraussetzung ist.

Von einem Jounalistenkollegen hab ich jetzt eine ganze Liste Ansprechpartner erhalten, die ich anfragen kann. Mit Name,email und Telefonnummer. - In der Hoffnung über ein paar Kontakte etwas zu bekommen.

Wie geh ich das nun am Besten an? Anrufen? Email schreiben?
Wenn ich anfrufe, was soll ich denn dann sagen? Mit der Tür ins Haus fallen ist doch sicherlich auch nicht gerade die beste Lösung, immerhin soll man ja den Chefredakteur bzw. den Ansprechpartner von sich überzeugen. Wenn man gleich von vornherein abserviert wird mit den Worten "nein, wir vergeben keine Praktika" hat man seine Chance ja schon praktisch verspielt, oder?

Habt ihr Tipps?


lg cookie
cookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 19:45   #2
procrastination
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 89
Renommee-Modifikator: 11 procrastination wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Wo ist denn das Problem? Wenn es ein hohes Tier ist, das du anrufen willst, dann schreib einfach vorher eine kurze Mail mit der Ankündigung eines Telefonats, dann wirst du schon nicht gleich abgewimmelt. Überleg dir ein paar Dinge, die du wissen willst, und frag danach. Nehmen Sie Praktikanten? Wann wäre die nächste Möglichkeit? Wie sind die Arbeitszeiten?
Und erzähl auch ein wenig von dir, aber kurz und knapp, denn Redakteure haben meist wenig Zeit. Sag, welche Themen dich interessieren, und was du zu der Zeitung, dem Unternehmen beitragen könntest.

Also, einfach anrufen, dir beißt niemand den Kopf ab. Und du glaubst gar nicht, wie sehr es manchmal hilft, einfach selbstbewusst und freundlich nachzufragen
procrastination ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 20:49   #3
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Ja, einfach anrufen, dezent auf deinen Kollegen verweisen, auch wenn Vitamin B nie so toll ist,...
und dann eben eine Bewerbung absenden. Es gibt so viele Fragen, die du zu einer Bewerbung und den Unterlagen stellen kannst.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2011, 21:57   #4
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Da Du auf die Immatrikulation verweist, für das ein Redaktionspraktikum vorgeschrieben ist, frage ich mich, ob Du schon bestimmte Studiengänge in der engeren Wahl hast. Dann würde ich an Deiner Stelle als erstes schauen, welche formalen Anforderungen das nötige Praktikum erfüllen musst. Infos dazu findest Du auf den Webseiten der Hochschulen über den jeweiligen Studiengang. Möglicherweise fallen da schon welche von Deiner Liste weg.

Als nächstes würde ich recherchieren, ob es bei den jeweiligen Medienhäusern eventuell einen Ausbildungsredakteur gibt, der für die Vergabe von Redaktionspraktika zuständig ist. Größere Unternehmen haben dafür meistens jemanden, der ist dann der richtige Ansprechpartner und nicht der Chefredakteur (der hat für sowas keine Zeit). Es kann passieren, dass Dich Deine Ansprechpartner von Deiner Liste ohnehin an den verweisen, dann bist Du wenigstens vorbereitet und kannst die Zeit nutzen, dem Ansprechpartner von Deiner Liste lieber noch ein paar Fragen zu stellen (anstatt nur die Kontaktdaten abzufragen).

Anschließend solltest Du Dir genau überlegen, was Du rüberbringen willst und wie. Mach Dir am besten Stichpunkte:

- dass Du das Praktikum für Deine Bewerbung für einen Studienplatz / Immatrikulation benötigst;
- Deine bisherigen journalistischen Erfahrungen;
- sonstige Kenntnisse, die interessant für die sein könnten.

Deine Unterlagen solltest Du soweit zusammen gesammelt und kopiert haben, dass Du dann nach dem Telefonat auch schnell eine Bewerbung auf den Weg bringen kannst, das Anschreiben entsprechend formulieren.

Ach ja, falls der Journalist, der Dir die Liste gegeben hat, einen der Ansprechpartner gut kennt, wäre es nicht schlecht, dem Angerufenen zu sagen, von wem Du die Nummer hast. Das solltest Du aber vorher mit Deinem Hinweisgeber absprechen. Es hängt halt auch davon ab, ob derjenige, von dem Du die Liste hast, schon ein erfahrener Kollege ist und welches Standing er hat.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 00:42   #5
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Wenn die möglichen Praktikumsstellen in einer fahrbaren Distanz liegen (also vielleicht sogar in deiner Stadt), dann würde ich vielleicht sogar persönlich vorbei schauen.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 00:43   #6
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Generell sollte es auch kein Problem sein, falls du zeitlich flexibel bist. Es ist zwar ein bisschen kurzfristig, aber außerhalb der Semesterferien sollte es gut möglich sein - insbesondere in kleineren Orten im Lokalen.

Hier meinte mal ein Lokalchef, dass sich auch Leute mit Volos für Praktika bewerben würden, aber dass es so schlimm ist, glaube ich eigentlich nicht.

Also ich würde da gar nicht so viel Angst haben.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 21:53   #7
cookie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 9 cookie wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten!

Nein um Angst geht es gar nicht so sehr - ich möchte eben nur nicht ins Fettnäpfchen treten und mir von vornherein dann 'nen schlechten Ruf bei Chefs etc. machen - Daher lieber mal vorab noch nachfragen, wie denn so der Hase läuft...

Einen bestimmten Studiengang habe ich schon im Sinn. (wie schon in einem anderen Thread beschrieben) Dies wäre Medien & Kommunikation bzw. Kommunikationswissenschaften. Für einige Unis braucht man da eben ein 4-6 wöch. Praktikum - an manchen 4, an manchen 6. (gerade bei der Uni, die mir einen Platz garantiert 6!). Über die Formalitäten habe ich mich bereits informiert.


Wie siehts denn da mit der Bezahlung aus? Wenn ich zu einer Vorstellung eingeladen werde dezent darauf hinweisen bzw. warten, ob diesbezüglich etwas angesprochen wird?

lg cookie
cookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 22:36   #8
procrastination
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 89
Renommee-Modifikator: 11 procrastination wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Uh, Bezahlung... Dezent auf einen Hinweis warten kannst du natürlich. Aber wenn du in den Journalismus strebst, dann glaube ich, dass du bei deinem ersten Praktikum eher mit 0,00 Euro rechnen solltest. Es sei denn, du hast viel Glück. Vielleicht kriegst du wenigstens die Zeilen bezahlt, die du schreibst, das wäre schon gut.

In Richtung PR sieht es vielleicht schon anders aus. Aber so oder so: Ohne vorige Erfahrung ist es eher schwierig, ein anständiges, bezahltes Praktikum zu finden. Nutz die Zeit zum Lernen und schaff dir mit deiner Arbeit eine Verhandlungsbasis für die bezahlung bei spätere Praktika

Im übrigen würde ich dir von Kommunikationswissenschaft abraten, wenn du Journalist/in werden willst. Nimm was mit Substanz, etwas, das dir brauchbares Fachwissen liefert. Da kannst du dir vielleicht auch schonmal überlegen, in welche thematische Richtung du im Journalismus mal gehen willst. In Geographie z.B. lernst du jede Menge nützliche Zusammenhänge zum Weltgeschehen, das ist nebenbei sehr gut fürs Allgemeinwissen. Aber das nur mal eben als kleine Anregung
procrastination ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 22:39   #9
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Frag nach einer Bezahlung für jede veröffentlichte Zeile. Die Frage ist legitim und sollte dir niemand übelnehmen. Aber du solltest bei deinem ersten Praktikum nicht viel erwarten, wenn du sonst keine Kenntnisse hast vom Journalismus.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 23:05   #10
cookie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 9 cookie wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Zitat:
Zitat von procrastination Beitrag anzeigen
Im übrigen würde ich dir von Kommunikationswissenschaft abraten, wenn du Journalist/in werden willst. Nimm was mit Substanz, etwas, das dir brauchbares Fachwissen liefert. Da kannst du dir vielleicht auch schonmal überlegen, in welche thematische Richtung du im Journalismus mal gehen willst. In Geographie z.B. lernst du jede Menge nützliche Zusammenhänge zum Weltgeschehen, das ist nebenbei sehr gut fürs Allgemeinwissen. Aber das nur mal eben als kleine Anregung

Es gibt auch noch ein Nebenfach Das wäre Politikwissenschaft oder Soziologie. Eher ersteres... Je nach Uni habe ich da ja noch andere Möglichkeiten.
Ich weiß - aber: Journalismus ist zwar mein Primärziel, denoch möchte ich es nicht ausschließen auch etwas andere in der Medienbranche oder in der Forschung zu machen.
cookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 14:05   #11
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Zitat:
Zitat von procrastination Beitrag anzeigen
Im übrigen würde ich dir von Kommunikationswissenschaft abraten, wenn du Journalist/in werden willst. Nimm was mit Substanz, etwas, das dir brauchbares Fachwissen liefert. Da kannst du dir vielleicht auch schonmal überlegen, in welche thematische Richtung du im Journalismus mal gehen willst. In Geographie z.B. lernst du jede Menge nützliche Zusammenhänge zum Weltgeschehen, das ist nebenbei sehr gut fürs Allgemeinwissen. Aber das nur mal eben als kleine Anregung
Ich hab Medien und Kommunikation studiert und hatte danach kein Problem, einen guten Job zu finden. Weder Volo war ein Thema, noch danach eine Festanstellung...
Diese Vorstellung ist einfach überaltet, dass man davon abrät. Das war vor zehn Jahren so, inzwischen sind die Studiengänge deutlich überarbeitet und man lernt nicht nur irgendwelche Medientheorien... Aber Diskussionen dafür gibt es ja schon genug.

Und zum Thema Initiativbewerbungen bei Praktika: Ich habe fast alle meine Praktika durch Initiativbewerbungen bekommen. Beim ersten Mal bin ich in der Lokalredaktion aufgetaucht, danach einfach so Bewerbungsmappe verschickt. Hat geklappt

Geändert von Miriam86 (29.03.2011 um 14:57 Uhr).
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 17:20   #12
procrastination
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 89
Renommee-Modifikator: 11 procrastination wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Zitat:
Zitat von Miriam86 Beitrag anzeigen
Ich hab Medien und Kommunikation studiert und hatte danach kein Problem, einen guten Job zu finden. Weder Volo war ein Thema, noch danach eine Festanstellung...
Diese Vorstellung ist einfach überaltet, dass man davon abrät. Das war vor zehn Jahren so, inzwischen sind die Studiengänge deutlich überarbeitet und man lernt nicht nur irgendwelche Medientheorien... Aber Diskussionen dafür gibt es ja schon genug.
Ich studiere auch Kommunikationswissenschaft. Was ich da geschrieben habe, basiert auf praktischen Erfahrungen, nicht auf alten Vorurteilen. Klar, Praktika oder ein Volo findet man damit auch, keine Frage. Aber das Fachwissen, das man da vermittelt bekommt, ist eben kaum nützlich in dem Beruf. Das ist zumindest meine Erfahrung. Da hat mir bisher das Wissen, das ich aus Geographie mitgenommen habe, sehr viel mehr geholfen.

Das einzige, was mir bei Komm.wiss. etwas gebracht hat, ist die Umfrageforschung. Da lernt man, gute von schlechten Umfrageergebnissen zu unterscheiden. Und wenigstens das lässt sich regelmäßig anwenden, wenn man dubiose Umfrageergebnisse irgendeiner Organisation beurteilen soll.

Meine Praktika habe ich übrigens auch allesamt über Initiativbewerbungen bekommen. Das ist in der Medienbranche m.E. nach häufig so, dass Praktika nicht ausgeschrieben sind. Der Ansturm auf die Plätze ist auch ohne Ausschreibung groß genug.
procrastination ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 17:30   #13
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Für ein Volo spielt das Studium und dessen Fachrichtung sicher auch nicht mehr die größte Rolle. Man muss es eben irgendwie als sinnvoll verkaufen können. Generell sollte man aber nicht die Praxisrelevanz von Wissenschaft überschätzen - es sei denn man schreibt dann wirklich über wissenschaftliche Erkenntnisse in dem eigenen Feld.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 18:59   #14
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Zitat:
Zitat von EinSchwabe Beitrag anzeigen
Für ein Volo spielt das Studium und dessen Fachrichtung sicher auch nicht mehr die größte Rolle. Man muss es eben irgendwie als sinnvoll verkaufen können. Generell sollte man aber nicht die Praxisrelevanz von Wissenschaft überschätzen - es sei denn man schreibt dann wirklich über wissenschaftliche Erkenntnisse in dem eigenen Feld.
Zum Einen das, was du schreibst. Und zum Anderen hat man nachher ohnehin drei, vier Themenfelder, mit denen man zu tun hat. Zu einem meiner Themengebiete hatte ich Seminare an der Uni, für die anderen Themen gibt es keine - und hätte es auch bei einer anderen Studienrichtung nicht gegegben... Daher bringt auch ein fachwissenschaftliches Studium nur bedingt etwas, v.a. wenn man in den Tageszeitungsbereich geht und sich dort breit aufstellen will, und nicht von vornherein anstrebt, künftig nur auf der Bücherkritik-Seite zu schreiben oder auf der Wissenschaftsseite etc.
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 19:33   #15
cookie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 9 cookie wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Initiativbewerbung für Praktika?

Zitat:
Zitat von procrastination Beitrag anzeigen
Ich studiere auch Kommunikationswissenschaft. Was ich da geschrieben habe, basiert auf praktischen Erfahrungen, nicht auf alten Vorurteilen. Klar, Praktika oder ein Volo findet man damit auch, keine Frage. Aber das Fachwissen, das man da vermittelt bekommt, ist eben kaum nützlich in dem Beruf. Das ist zumindest meine Erfahrung.
es wird ja auch nicht umsonst in den Vorlesungen gesagt, dass KW keine Medienpraktische Ausbildung ist.
Ich persönlich denke, dass wenn man sich vorher die Studienordnungen und Module ansieht, durchaus etwas davon für später mitnehmen kann. Das soll jetzt keine Unterstellung sein, aber die Meinungen zu KW bzw. MuK sind teilweise sehr unterschiedlich....
cookie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viele Praktika sind zu viele? Biljana Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 8 29.04.2013 11:35
Wie viele Praktika bis zum Volontariat? freckles Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 18 20.06.2010 21:53
Wie bringe ich Studium und Praktika unter einen Hut? mika04 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 14.04.2009 01:22
Praktika oder lieber frei? julia Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 14.11.2007 17:23
Zu viele Praktika? Apfelsinchen Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 07.04.2006 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:55 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler