-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2011, 19:13   #1
d-fla
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2011
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 d-fla wird positiv eingeschätzt
Standard Textbroker.de im Lebenslauf

Hallo zusammen,

ich brüte derzeit über meinem Lebenslauf. Für Januar 2012 möchte ich ein Print-Volo ergattern.

Seit einigen Monaten schreibe ich für Textbroker.de kleinere Texte. Ich weiß nicht, wer die Seite überhaupt kennt... Jedenfalls kann man sich zu verschiedenen Themen Aufträge heranziehen und diese dann bearbeiten. Meistens sind dies Texte mit einer bestimmten Anforderung an die Keyword-Dichte. So viel in Kürze.

Nun meine Frage: Sollte ich diese "Tätigkeit" auch in meinen Lebenslauf mit aufnehmen? Ich weiß nicht, wie verschiedene Personaler derartige Seiten be- oder sogar verurteilen. Schließlich kann hier quasi jeder "Hinz und Kunz" Texte schreiben. Andererseits: Warum nicht? Schließlich zeugt es doch auch irgendwie für Engagement und Lust am Schreiben.

Eure Meinung?

Herzlichen Dank schon mal vorab.

P.S.: Freie Mitarbeiten sowie Praktika finden sich neben Textbroker.de selbstverständlich auch wieder
d-fla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 22:01   #2
synapse87
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.2008
Beiträge: 110
Renommee-Modifikator: 14 synapse87 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Also, ich bin auch bei textbroker angemeldet (allerdings immer nur vorrübergehend aktiv) und schäme mich eigentlich eher dafür. Nicht nur, weil das journalistisch größtenteils Müll ist, sondern weil ich mich da definitiv unter Wert verkaufe und den Dumpingtrend unterstütze. Ich persönlich würde das also unter keinen Umständen in den Lebenslauf packen, höchstens durch irgendwelche Umschreibungen a la "Auftragsarbeit", aber auch das würde ich wahrscheinlich eher lassen (spätestens beim Vorstellungsgespräch müsste ich dann ja sowieso mit der Sprache raus).

Wie das Arbeitgeber sehen, kann ich allerdings nicht einschätzen. Schließlich könnte denen das ja grade gelegen kommen, sollten sie die Schlussfolgerung ziehen, dass du auch unter Volo-Tarifvertrag dieselbe Arbeit leisten würdest. Einen professionellen Eindruck hinterlässt du damit meiner Meinung nach allerdings nicht: Bist/Warst du etwa nicht gut genug, um noch bei weiteren Magazinen/Zeitungen/Online-Auftritten freie Mitarbeit zu leisten oder warum greifst du auf diese unterbezahlte Arbeit zurück?
synapse87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 17:51   #3
d-fla
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2011
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 d-fla wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Hallo synapse,

vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich tendierte schon im Vorhinein ein bisschen mehr dazu, das Ganze lieber unter den Tisch fallen zu lassen. Du hast schon Recht mit deiner Argumentation. Danke dafür!

Viele Grüße
d-fla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 19:51   #4
Punkt
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2011
Beiträge: 26
Renommee-Modifikator: 10 Punkt wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Habe auch eine Frage zum Lebenslauf, allerdings geht es nicht um Textbroker, sondern um Blogs. Wenn man einen Blog schreibt, der sehr gut besucht ist, über den auch auf anderen Webseiten berichtet wird - soll man das im Lebenslauf angeben, oder eher nicht?
Punkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 00:45   #5
manl1
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 11 manl1 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Zitat:
Zitat von Punkt Beitrag anzeigen
Habe auch eine Frage zum Lebenslauf, allerdings geht es nicht um Textbroker, sondern um Blogs. Wenn man einen Blog schreibt, der sehr gut besucht ist, über den auch auf anderen Webseiten berichtet wird - soll man das im Lebenslauf angeben, oder eher nicht?
Die Besucherzahl alleine würde ich dafür nicht als Kritierium ansetzen. Kann man ihn denn vorzeigen? Und erkennt man an den Texten darauf dein Schreibtalent?

Wo willst du dich bewerben? Bei einer Online-Redaktion ist insofern schon ein Vorteil, als du damit grundlegende Fertigkeiten in der Textverwaltung (via CMS) betonen kannst.
manl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 08:17   #6
Punkt
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2011
Beiträge: 26
Renommee-Modifikator: 10 Punkt wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Nee, mich zieht's eher zum Print.
Der Blog dreht sich um Buch, Film und Musik. Ich schreibe doch eig über meine persönlichen Eindrücke von einem Werk oder einen Lied.
Punkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 14:21   #7
manl1
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2009
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 11 manl1 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Textbroker.de im Lebenslauf

Zitat:
Zitat von Punkt Beitrag anzeigen
Nee, mich zieht's eher zum Print.
Der Blog dreht sich um Buch, Film und Musik. Ich schreibe doch eig über meine persönlichen Eindrücke von einem Werk oder einen Lied.
Dann würd ich es davon abhängig machen, wie deine Referenzliste bisher aussieht. Stehen da schon Auslandssemester und Praktika bei SZ und Spiegel? Dann lass den Blog raus.

Wenn du dagegen am Einsteigen bist, kannst du damit durchaus Interesse vermitteln. Groß beeindrucken wird das mögliche Personalchefs allerdings nicht. (Es sei denn du schreibst für einen Blog à la Spreeblick.)
manl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
praktikum im lebenslauf erwähnen oder nicht???? juju Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 6 16.03.2010 21:06
Das Volo im Lebenslauf Siska Recherchefragen - Investigativ 0 23.11.2008 17:27
Der interessante Lebenslauf & Uni Hendrik Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 8 21.11.2006 00:49
kreativer Lebenslauf! unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 10.02.2006 08:05
Klatschmagazin ... schlecht für den Lebenslauf? unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 1 10.07.2002 13:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler