-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2007, 11:54   #1
Fean
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Fean wird positiv eingeschätzt
Standard Erfahrungen im Netz

Hallo allerseits.

Wie viele hier, habe auch ich bereits seit Jahren den Wunsch, "irgendwas mit Medien" oder, um konkreter zu werden, einen journalistischen Beruf auszuüben. Aktuell besuche ich die 12. Klasse eines Gymnasiums, schreibe also in einem Jahr mein Abitur. Was dannach kommt, weiß ich noch nicht so recht: An Studiengängen wäre Politikwissenschaft interessant, einen Versuch wert sind aber sicherlich auch Bewerbungen bei verschiedenen Akademien und Schulen.

Was mich hertreibt, ist die Frage, ob sich bereits jetzt erste Erfahrungen sammeln lassen, die man später angeben kann. Und zwar im Internet.

Wieso online?
Ich lebe auf dem Land und wir haben eine kleine Regionalzeitung in der näheren Umgebung, bei der ich mich auch bereits um einen Posten als freier Mitarbeiter beworben habe. Seitens der - offensichtlich gestressten - Redaktion kamen allerdings zu den gelieferten Artikeln keinerlei Rückmeldungen, das Geschriebene wurde kommentarlos und leicht verändert in die nächste Ausgabe übernommen. Mich hat das ein wenig enttäuscht, hatte ich doch etwas "konstruktives Feedback" erwartet. Nur wegen dem Geld möchte ich das eben auch nicht machen...

Wie eingangs erwähnt, würde mich daher interessieren, ob man auch Beiträge in Online-Magazinen als "freie Mitarbeit" werten lassen kann?

In den vergangenen Jahren habe ich bereits bei mehreren Seiten rund um digitale Unterhaltung, also vornehmlich Filme und PC-/Videospiele, mitgearbeitet, dabei Artikel und aktuelle Meldungen getippt und auch etwas Geld damit verdient. Bei einer beruflichen oder schulischen Bewerbung kann ich so etwas aber kaum angeben, oder? Gibt es im Netz Möglichkeiten, sich auf diese Art anständige Referenzen zu schaffen?
Fean ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Praktikum nichts zu tun - eure Erfahrungen toastbrot123 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 06.03.2014 16:30
Erfahrungen mit Assessmentcenter oblomow Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 05.12.2007 03:28
Freiberufl. JournalistInnen mit Erfahrungen als Mediaberater unbekannter User (Gast) Job-Angebote: 0 04.12.2003 14:24
Jobs für Journalisten im Netz - Umfrage unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 0 02.04.2002 17:33
Aktuelle Erfahrungen mit VIAG unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 05.10.2000 19:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler