-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Freelancer-Forum > Freelancer Forum

Freelancer Forum In diesem Forum tauschen sich Freie Journalisten und Freelancer aus.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2012, 13:12   #1
hacienda
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 hacienda wird positiv eingeschätzt
Standard Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Hallo

Ich würde gerne meine geschäftlichen Zahlungseingänge als freier Journalist vom Privatkonto (Girokonto bei der Sparkasse) trennen. Evtl mir selbst monatlich ein "Gehalt" auf mein privates Konto zahlen. Was macht da mehr Sinn: ein Tagesgeldkonto, ein Unterkonto zum bestehenden Girokonto oder ein Geschäftskundenkonto?
Dazu muss ich sagen, dass ich noch Student bin und nicht vollzeit arbeite. D.h. ich habe nicht viele Zahlungseingänge und will dementsprechend keine hohen Gebühren zahlen.

Gruß
hacienda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2012, 18:05   #2
hacienda
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 hacienda wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Hat keiner einen Tipp?
hacienda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2012, 15:15   #3
Melli85
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Melli85 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Hallo!

Ein Tagesgeldkonto ist m.E. eher zum Sparen, und nach dem Umfang der geplanten Geschäftstätigkeit zu urteilen, ist ein Geschäftskonto evtl. noch nicht angemessen, vielleicht später einmal?

Also ein Unterkonto hört sich doch ganz gut an. Wegen der Kosten erkundige dich doch einfach bei deiner Sparkasse. Der Bankberater kann dich bestimmt auch wegen der richtigen Kontoform beraten.

Viel Erfolg!
Melli85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 19:19   #4
CatoNeimoidia
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2012
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 CatoNeimoidia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Hallo,

das zweite Girokonto ist da denke ich eine gute Lösung, sollte das mit dem Unterkonto nicht klappen. Das Tagesgeldkonto würde ich eher für Rücklagen nutzen, etwa wenn die Umsatzsteuern fällig werden. Die Trennung von privat und geschäftlich macht ohnehin Sinn, dadurch wird die Buchführung deutlich erleichtert und der Fiskus muss auch nicht konkret wissen, dass du bei ebay regelmäßig Kleidung kaufst und ähnliches. Bezüglich des Tagesgeldkontos würde ich mich an eine Direktbank wenden, da diese meist bessere Angebote bereit halten. Schau doch einfach mal bei http://www.tagesgeldkontovergleich.org/anbieter/ vorbei, da findest du schon übersichtliche Infos zu den wichtigsten Tagesgeldbanken.

Beste Grüße
CatoNeimoidia
CatoNeimoidia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 21:10   #5
Sterntaler
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.01.2013
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Sterntaler wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Zitat:
Zitat von hacienda Beitrag anzeigen
Hallo

Ich würde gerne meine geschäftlichen Zahlungseingänge als freier Journalist vom Privatkonto (Girokonto bei der Sparkasse) trennen. Evtl mir selbst monatlich ein "Gehalt" auf mein privates Konto zahlen. Was macht da mehr Sinn: ein Tagesgeldkonto, ein Unterkonto zum bestehenden Girokonto oder ein Geschäftskundenkonto?
Dazu muss ich sagen, dass ich noch Student bin und nicht vollzeit arbeite. D.h. ich habe nicht viele Zahlungseingänge und will dementsprechend keine hohen Gebühren zahlen.

Gruß
Wie bereits im Thread erwähnt empfiehlt sich eine Trennung von Privatkonto und "Geschäftskonto" für die Buchhaltung auf jeden Fall. Von einem Tagesgeldkonto würde ich hier auch eher abraten, dies ist weniger geeignet da Du hier auch keine Transaktionen - außer auf das Referenzkonto - vornehmen kannst. Das zweite Konto muss ja nicht wirklich ein Geschäftskonto sein, sondern einfach ein zweites Konto mit mehr oder weniger regelmäßigem Geldeingang. Hier gibt es gerade als Student eine Vielzahl interessante kostenlose Konten siehe http://www.girokontokostenlos.com/.
Die haben dann sogar zumeist noch eine Kreditkarte dabei...
Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2013, 17:21   #6
Natascha
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.2013
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Natascha wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tagesgeldkonto oder Unterkonto?

Da ein Tagesgeldkonto nicht ohne Referenzkonto funktioniert, kommt es als Einzelkonto nicht in Frage. Geschäftskonten sind in der Regel mit Gebühren verbunden. Solange die Tätigkeit als Nebeneinkunft läuft, würde ich zusätzlich zum sicher ohnehin schon vorhandenen Konto ein kostenloses Girokonto nutzen, welches allerdings nur für die Freiberufler-Tätigkeit genutzt wird. Privatgeld und Geschäftsgeld sollten streng getrennt sein, sonst kann es bei einer Steuerprüfung unangenehm werden. Weitere Infos zum Beispiel hier. Ein Tagesgeldkonto würde ich dann nur zum Abschöpfen oder Parken von Geldreserven nutzen.
Natascha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:36 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler