-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Tagesgeschehen

Tagesgeschehen Diskutieren Sie hier das Tagesgeschehen. Wie verhalten sich Journalisten zu dem, was gerade passiert.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2004, 14:05   #1
Alfred N. Bruckner
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.06.2004
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Alfred N. Bruckner wird positiv eingeschätzt
Standard Apropos: "SICHERHEIT" .... z. B. Luftfahrt

Z - E - N

Zuschau'n / Zuhoer'n - Entspannen - Nachdenken


Auf meinen Wegen durch Global Village - gerne zu Fuss - gibt's immer wieder mitunter unerwartete Momente, die zum Verweilen einladen ... und dann ... frage ich mich schon mal, wenn ich - beispielsweise - Kolleginnen und Kollegen aus den Medien bei ihrer Arbeit treffe, die mit Notizblock, Mikrophon und/oder Kamera durch die Gegend ziehn, um sich - beispielsweise - auf einem Airport umzusehen und/oder hinter einer Geschichte her sind ... was interessiert die ... oder was "taugt" fuer einen "Knueller"?

Nun, es war am Pfingstmontag 2004, als ein Kamerateam eines "oeffentlich-rechtlichen" (bayerischen) Senders im Check-in-Bereich eines von Europa's "Top Ten" Airports einen Job zu erledigen hatte - Interview mit einem der Chefs, um sich danach in den Sicherheitsbereich zu begeben, bei dessen Betreten der vierkoepfigen Gruppe eine - auch an einem der sogenannten "Personaleingaenge" - in einer exakt inszeniert erscheinen moegenden Peformance an "Kontrolle" sicher die in beeindruckender Weise am eigenen Erlebnis "vorgefuehrte" Demonstration an Gruendlichkeit einen (kritischen) Blick ins Umfeld wohl schon mal etwas verklaeren kann ... quasi an der "Buehnenrampe" ... und so - auch - im Sichtbereich von Fluggaesten! Eine genaue Kontrolle von Personen ist hierbei durchaus anzunehmen, samt deren Gepack und/oder Ausruestung - einschliesslich Lunch aus der Kantine in der Warmhaltepackung - soll schon sein!

Na ja! ... unweit - auch - dieses "Personal-Eingangs" zum Sicherheitsbereich bzw. den Warteraeumen vor den Boarding-Gates ist ein anderer, "unbesetzter", an dem nur ein eingesteckter Ausweis gelesen wird ... und - ein paar Schritt weiter - reicht an einer einfachen Tuer neben einem alarmgesicherten Notausgang lediglich das "Besitzen" eines Schluessels quasi als "Zugangsberechtigung" ... in den "Sicherheitsbereich"! Schaut und hoert man sich - so im Vorbeigehen - etwas um ... kommt einem diese Frage in den Sinn:

Was - angenommen - waere, wenn ....

... beispielsweise auf diesem Airport, auf dem man - 2003 - ein supermodernes zweites Terminal eingeweiht und in Betrieb genommen hat und in dem - WOW! - eine mit "Sicherheit" nicht nur fuer das reisende Publikum so excellent inszenierte Performance abgeliefert wird, bei der es einem - hin und wieder - sogar die Schuhe auszieht ... waehrend man sich's - gegenueber - im "alten" Terminal etwas "leichter" zu machen scheint, das - zeitweise - in manchen Modulen wie in einem Dornroeschenschlaf zu sein den Eindruck vermittelt ... und wo - zeitweise - an manchen x-ray-Checkpoints vor Check-in-Countern - statt des ueblichen Duos - nur ein "Solist" den Job in der Kontrolle des - lediglich - als "aufzugeben" deklarierten Reisegepaecks tut, waehrend der Kollege grad seine Rauchpause nimmt oder so ... und - das ist im "neuen" Terminal natuerlich nicht mehr der Fall, weil nicht notwendig, denn Gepaeck wird dort automatischen Kontrollen zugefuehrt ... also, wo einzelne oder in Stapeln "vorbereitete" (mit Tagesdatum vorgestempelte) neben einzelnen oder in geordneten Haeuflein deponierten blanken, gelben, mit dem (deutschen) Bundesadler dekorierten Label zur Kenntlichmachung "sicherheitsmaessig" ueberprueften Gepaecks, das uebrigens - in diesem Step der Abfertigung - auf dem Weg zwischen Kontrolle und Check-in-Counter der jeweiligen Airline zusammen mit - in diesem Step der Abfertigung - nicht(!) gechecktem Handgepaeck in der "Obhut" des Fluggastes verbleibt und - so - nicht nur ein "Mix-up" von Gepaeck gegeben ist, sondern - bei mehreren, verschiedenen Airline-Countern in einem Check-in-Bereich - auch an Passagieren, die auf die Besetzung des/der Counter warten, und/oder - auch - "Begleitern" oder wie auch immer, oder auch mit Fluggaesten, die - versehentlich - am "falschen" Platz sich in Warteschlagen eingereiht haben und - manche - dann ihr Gepaeck mit(!) Label selbst weiter befoerdern, weil ein Ticket-Check vor(!) Betreten des Abfertigungsbereichs nicht erfolgt (warum eigentlich nicht?) ... et cetera, et cetera ... also, wenn - angenommen - mal ein paar jener huebschen, auf x-ray-Geraeten - obenauf (griff-)"bereit" liegenden Label - beispielsweise "versehentlich" - in die Hand eines - sagen wir mal - "Passanten" geraten?

Ein echter "Hingucker"!

... duerften sich - gelegentlich - daran vorbei gehende Doppelstreifen des BGS - Bundesgrenzschutzwohl auch - manchmal - denken, wenn sie innehalten, eine Szene fuer ein paar Augenblicke beobachten oder so ... und dann gemaechlich weiter ihres Weges zieh'n.

Und ich schau' auf meine "weiss-blaue" Uhr - die mit dem Kini auf dem Zifferblatt, ueber dem sich die Zeiger in der Tat nur von rechts her der Zwoelf naehern. Ludwig II zwinkert mit zu ... und ich habe verstanden, dass wohl - auch - die Verfahren fuer "SICHERHEIT" manchmal etwas unterschiedlich - "anders" - sein moegen.

Happy Trip!

Alfred N. Bruckner
Wanderer und Geschichtenerzaehler



http://www.travelwriters.com/alfredbruckner
Alfred N. Bruckner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apropos: "SICHERHEIT" ... z. B. Munich Airport Alfred N. Bruckner andere Regionen in Deutschland 0 08.06.2004 19:39
Apropos: "SICHERHEIT" ... z. B. Muenchen ... S-Bah Alfred N. Bruckner andere Regionen in Deutschland 0 08.06.2004 19:35
Apropos: SICHERHEIT .... Bewachungsgewerbe unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 1 20.03.2004 16:33
Luftfahrt PR / Red / Reportage unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 0 10.02.2003 17:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:01 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler