-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2012, 10:14   #16
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Hmm, ist es aber nicht so, dass du nach Zeilen, Wörtern oder eben Text bezahlt wirst !?
Wird der Rechercheaufwand tatsächlich immer bezahlt, oder nur in deinem speziellen Fall ?!
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 10:23   #17
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 235
Renommee-Modifikator: 16 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Nein, eben nicht. Bei journalistischer Tätigkeit wird der Rechercheaufwand nie bezahlt. Man bekommt Kohle für den Artikel (Zeilen, Seiten). Aber wenn der Redakteur dich als Rechercheur "mißbraucht", dann soll er dich gefälligst auch als Texter und nicht als Journalist bezahlen. Und das würde ich in der Rechnung auch anmerken. Im Rechnungstext: Da es sich offenbar um einen Rechercheauftrag gehandelt hat........ Das Honorar für Recherche als Texter, liegt bei mir ..... usw. usf. Ausprobieren. Im schlimmsten Fall könnt ihr euch nicht einigen. Dann gibt es noch den Chefredakteur, dann die Geschäftsleitung, dann die Mahnung, dann das gerichtliche Mahnverfahren und wenn du Mut hast, probierst du es vor Gericht. Denn nur weil so etwas "schon immer so gemacht" wurde, heißt das ja nicht, dass es nicht gegen das Gesetz verstößt. Natürlich besteht die Chance, dass du verlierst, aber du hast es versucht. So ärgerst du dich noch die nächsten 100 Jahre herum. Oder man muss ein Grundsatzurteil erwirken.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 10:32   #18
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Naja gut, aber ob nun redigiert oder nicht, dein Name steht ja dennoch unter dem Text, d.h. doch im Prinzip, dass der Auftrag lautete, dass du den Text schreiben solltest(!?) Und wenn nun der Redakteuer entgegen deiner Meinung sagt, dass der Text einfach nicht gut war, und er den komplett umschreibt, aber den Kern beibehält und auch einige deiner Sätze übernimmt, ist dass dann doch bestimmt eine Grau Zone. Und die Kollegen etc. würden dem Redakteur garantiert nicht in den Rückefallen, ... soll heißen, die würden vermutlich bestätigen, dass der Text wirklich nicht so super war ??

Soll aber nicht heißen, dass man es nicht versuchen sollte seine Arbeit entsprechende entlohnt zu bekommen.
Nur versuch ich alles immer erst zu verstehen und zu analysieren, bevor man weiter vorgeht.
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 10:39   #19
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 235
Renommee-Modifikator: 16 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Es ist völlig egal, ob der Text "gut" war, oder nicht. Die haben bei dir einen Text bestellt. Um den Auftrag zu bekommen, musstest du sicher Arbeitsproben hinschicken. Also kennen sie deinen Stil. Dann hätten sie ihn ja ablehnen können. Aber die haben deinen Namen unter einen Text gestellt, den du nicht geschrieben hast. Das ist erstmal verboten und dann haben sie deine Schöpfung verunstaltet und das ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Und zwar der schwerste Verstoß, den es im Urheberrecht gibt. Ließ es dir mal durch. Ich glaube ab § 30 geht das los.
Im Internet gibt es ein "nicht amtliches" Urheberrecht. "Nicht amtlich" heißt aber nur, dass es nicht von einer Behörde eingestellt wurde. Stell' dir mal vor, jemand würde "Vom Winde verweht" umschreiben und auf den Markt bringen. Da lachst du, aber es ist das selbe. Du bist der Schöpfer deines Werkes.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schockierenden/Traurigen Artikel? kleinundsmart Fragen und Antworten 1 13.11.2013 20:58
Wir suchen einen fleißigen Blog- und Artikel Schreiber mit SEO Erfahrung mallorcaliving Job-Angebote: 1 10.01.2009 08:54
Artikel mehreren Organen anbieten Unvollständigkeitssatz Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 03.10.2007 22:16
Irak - Yugo - evt auch Kurden ... unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 17.10.2003 05:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler