-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2012, 18:11   #1
Arno1
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 21.08.2012
Beiträge: 6
Renommee-Modifikator: 0 Arno1 wird positiv eingeschätzt
Standard Großes Olympia-Buch-Fiasko ???

Wer derzeit im Handel nach Büchern zu den Olympischen Spielen in London sucht, sucht diese im Moment vergeblich. So gut wie gar nichts ist auf dem Markt, zumindest momentan nicht in den großen Buchhandelsgeschäften Thalia und Mayersche.

Von (...immerhin noch...) drei Verlagen soll es Bücher zu den Spielen in London geben: COPRESS (seit einer Woche auf dem Markt- es war das erste was erschien), DAS NEUE BERLIN "Unser Olympiabuch" (lt. Verlag seit dem 17.08. im Handel) und WERKSTATT (sollte eigentlich ab dem 20. erhältlich sein, befand sich zu Wochenbeginn noch im Druck.)

Das Buch aus dem Verlag DAS NEUE BERLIN wird definitiv nicht in den Filialen der MAYERSCHEN erhältlich sein, ich erfuhr dies gestern in der Filiale in der Essener Innenstadt. Wie es bei THALIA aussehen wird, weiß ich nicht. Im Moment gibt es dieses jedenfalls noch nicht.

Ich vermute, dass die bereits genannten Buchhandelsketten im großen Maße auf eine Filialauslieferung des Buches aus dem Verlag DAS NEUE BERLIN verzichten, in der Vergangenheit waren die z.B. bei Olympischen Spielen immer die ersten die kamen und auch die Besten!

Kunden, welche gerne die Auswahl zwischen mehreren Olympia-Büchern treffen möchten, werden weil nichts anderes auf dem Markt ist, praktisch gezwungen das aus dem Copress-Verlag zu kaufen. Wurden hier Absprachen getroffen?

Ich fordere die Verlagsverantwortlichen, insbesondere im Verlag DAS NEUE BERLIN auf, bei den Buchhandelsketten Druck zu machen das die Bücher flächendeckend erhältlich sind.

Im Übrigen sollten die Verlage auf die Veröffentlichung von Erscheinungsdaten verzichten und in Zukunft nur vermerken
"Noch nicht lieferbar" oder "Lieferbar".

Was meinen andere???

Geändert von Arno1 (25.08.2012 um 15:32 Uhr).
Arno1 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer möchte mein Buch rezensieren ? onlinetek Kooperationen & Projekte: 0 11.03.2010 13:01
Hinweis auf Buch: Polizei Bewerbung xxlfeuerwalze Kooperationen & Projekte: 22 22.11.2006 21:55
Unterstützung bei PR für Buch unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 0 11.12.2003 21:37
PRESSEKONFERENZ FRANKFURTER BUCHMESSE - DIESES BUCH KLAGT AN unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 04.10.2003 17:17
DIESES BUCH KLAGT AN - PRESSEKONFERENZ FRANKFURTER BUCHMESSE unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 04.10.2003 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler