-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2013, 14:11   #1
bekki
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 bekki wird positiv eingeschätzt
Standard Aus dem Bauch heraus ...

Ich muss mal eine Erfahrung loswerden. Wenn ich etwas größere Geschichten recherchiere, also solche, die keinen aktuellen Anlass oder konkreten Termin als Aufhänger haben, dann komme ich oft "von hinten durch die Brust ins Auge" ans Rechercheziel. Das heißt, ich klappere oft mehrere Ansprechpersonen und Stellen ab und weiß dabei manchmal selbst noch nicht, ob ich sie hinterher als O-Töne brauchen werde, oder "nur" als Hintergrundinfo, manchmal - zum Glück eher selten! - brauche ich sie dann überhaupt nicht. Die Geschichten entwickeln sich dann auf der Grundlage des Materials, das schlussendlich ausgebreitet vor mir liegt.

Sicher ist das ein Stück weit normal, hängt aber bestimmt auch damit zusammen dass ich keine Journalistenausbildung genossen habe, sondern so recherchiere, wie ich denke, dass man es halt macht. Mich würde Eure Meinung interessieren

1. ob das normal ist, ob es einfach unterschiedliche Recherche-Typen gibt, also einerseits Journalisten, die eher aus dem Bauch heraus recherchieren und ihre Geschichte am Ende entfalten, und andererseits solche, die von vornherein wissen, was sie tun. Oder besteht journalistische Qualität IMMER in Letzterem?

2. wie kann ich professioneller werden, auch ohne das Volo, dass ich wahrscheinlich nicht mehr bekommen werde? Welche Literatur empfehlt ihr, welche Tipps habt ihr, um Informanten nicht unnötig dadurch zu vergrätzen, dass sie im Lauf der Recherche manchmal überflüssig werden?

Viele Grüße
bekki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 16:47   #2
sillukiso
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 sillukiso wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Aus dem Bauch heraus ...

Also unterschiedliche Recherche Typen sind wohl keine Seltenheit. Mit der Zeit findet jeder sein eigenes Muster nachdem er arbeitet. Das macht doch auch eine journalistische Vielfalt aus !
Grüße
sillukiso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach dem Amok-Attentat Winnenden: Friedens- und Gewalt-Präventions-Initiative der Familien der Opfer von Winnenden Ein offener Brief für den Frieden AndreasKlamm Kooperationen & Projekte: 3 23.03.2009 11:15
Irak - Yugo - evt auch Kurden ... unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 17.10.2003 06:15
Schon bekannt? unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 6 21.03.2003 17:56
The New Rulers of the World unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 3 19.03.2003 11:12
Drogen und Krieg - eine Geschichte unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 03.11.2001 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler