-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Job & Beruf: > Job-Angebote:

Job-Angebote: Stellenanzeigen. Auftrag zu vergeben ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2008, 11:36   #1
shakermedia
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2008
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 shakermedia wird positiv eingeschätzt
Standard Fachjournalisten für Buchpublikationen gesucht

Zur Erweiterung und Aktualisierung unseres Ratgeber- und Sachbuchprogramms suchen wir, der Verlag Shaker Media (http://www.shaker-media.de), Fachjournalisten aus verschiedenen Sachgebieten, die an einer Buchveröffentlichung interessiert sind.

Wenn Sie im Laufe Ihrer journalistischen Tätigkeit zu bestimmten Themen umfangreiches Material erstellt haben, dass Sie nun in Buchform publizieren möchten, würden wir Ihnen gerne unsere Zusammenarbeit anbieten. Die Publikation ist bei Vorlage eines druckreifen Manuskripts für den Autor kostenlos. Die Vergütung erfolgt in Form einer Gewinnbeteiligung.

Shaker Media ist ein Verlag für Buch- und Digitalpublikationen. Innerhalb der renommierten Shaker Verlagsgruppe ist Shaker Media in den Bereichen Sachbuch, Ratgeber und Belletristik tätig. Die Partnerverlage Shaker Verlag (Aachen) und Shaker Publishing (Maastricht) beschäftigen sich mit wissenschaftlichen Publikationen.

Shaker Media GmbH
Kaiserstr. 100
52134 Herzogenrath
Tel.: 02407 / 959640
info@shaker-media.de
http://www.shaker-media.de
shakermedia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2008, 10:36   #2
DDangel
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 42
Beiträge: 31
Renommee-Modifikator: 15 DDangel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fachjournalisten für Buchpublikationen gesucht

Zitat:
Zitat von shakermedia Beitrag anzeigen
Die Publikation ist bei Vorlage eines druckreifen Manuskripts für den Autor kostenlos. Die Vergütung erfolgt in Form einer Gewinnbeteiligung.

Shaker Media GmbH
Kaiserstr. 100
52134 Herzogenrath
Tel.: 02407 / 959640
info@shaker-media.de
http://www.shaker-media.de
Bei seriösen Verlagen erhält der Autoren Geld für das Abtreten seiner Nutzungsrechte. Bei alteingessesenen Verlagen erhält der Autor zumeist auch bei Manuskriptabgabe ein Garantiehonorar (2/3 des zu erzielenden Honorars der ersten Auflage).

Kopfschüttelnd:
David
DDangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2008, 21:22   #3
Jano Rohleder
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2004
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Jano Rohleder wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fachjournalisten für Buchpublikationen gesucht

Zitat:
Zitat von DDangel Beitrag anzeigen
Bei seriösen Verlagen erhält der Autoren Geld für das Abtreten seiner Nutzungsrechte. Bei alteingessesenen Verlagen erhält der Autor zumeist auch bei Manuskriptabgabe ein Garantiehonorar (2/3 des zu erzielenden Honorars der ersten Auflage).
Dazu sollte man erwähnen, dass Shaker mehr oder weniger das Gleiche wie Books on Demand ist. Man tritt also keinerlei Rechte ab. Da die Bücher "on demand" im Digitaldruckverfahren hergestellt werden (also jedes Exemplar erst nach Bestellung im Handel gedruckt), gibt es zudem keine festen Auflagen.

Genau wie BoD kann das für Hobbyautoren ganz interessant sein. Ob es sich allerdings für wissenschaftliche Werke lohnt, ist wieder eine andere Frage. Denn diese lassen sich vermutlich bei regulären Fachverlagen mit höheren Verdienstaussichten veröffentlichen.
Jano Rohleder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2008, 07:00   #4
DDangel
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 42
Beiträge: 31
Renommee-Modifikator: 15 DDangel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fachjournalisten für Buchpublikationen gesucht

Zitat:
Zitat von Jano Rohleder Beitrag anzeigen
Dazu sollte man erwähnen, dass Shaker mehr oder weniger das Gleiche wie Books on Demand ist. Man tritt also keinerlei Rechte ab. Da die Bücher "on demand" im Digitaldruckverfahren hergestellt werden (also jedes Exemplar erst nach Bestellung im Handel gedruckt), gibt es zudem keine festen Auflagen.

Genau wie BoD kann das für Hobbyautoren ganz interessant sein. Ob es sich allerdings für wissenschaftliche Werke lohnt, ist wieder eine andere Frage. Denn diese lassen sich vermutlich bei regulären Fachverlagen mit höheren Verdienstaussichten veröffentlichen.
Das ist ja alles schön und gut -- nur was hat das dann in einem Forüm über Job-Angebote zu suchen?
DDangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2008, 07:04   #5
Jano Rohleder
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2004
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Jano Rohleder wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fachjournalisten für Buchpublikationen gesucht

Durchaus berechtigte Frage. Da es sich um ein Dienstleistungsangebot für Autoren handelt, ist die "Jobbörse" definitiv nicht die richtige Stelle zum Inserieren.
Jano Rohleder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zimmer in Berlin gesucht (1.3.-11.4.) gesucht unbekannter User (Gast) andere Regionen in Deutschland 3 17.08.2013 10:03
Fachjournalisten gesucht CarolaS. Kooperationen & Projekte: 0 27.06.2013 11:39
Freiberufliche Chefredakteure/Chefredakteurinnen gesucht verlagdtwirtschaft Job-Angebote: 0 08.03.2012 11:47
Kameramann/frau für freie Mitarbeit auf Honorarbasis gesucht! schwarzseher Job-Angebote: 0 06.10.2008 11:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:32 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler