-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2007, 21:39   #1
Kitkat
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: ***
Beiträge: 19
Renommee-Modifikator: 0 Kitkat wird positiv eingeschätzt
Standard Arbeitsproben

Ich hab da mal eine Frage und es dreht sich mal wieder um mein Praktikum...ich hab schon gesucht, aber leider nichts wirklich zufriedenstellendes gefunden.

Wenn ich Artikel in Kombination mit einer Agenturmeldung verfasse, ist es ja nicht komplett aus meiner Feder entsprungen. Normalerweise steht dann ja die Agentur und das Autorenkürzel drunter. Jetzt habe ich als praktizierende nur so ein allgemeines Kürzel (weiß der Geier warum) aus dem nicht zu ersehen ist, dass da zumindest ein Teil von mir ist.

Jetzt ist meine Frage: Kann ich bei späteren Bewerbungen so etwas als Arbeitsprobe verwenden? Es sind ja nur Agenturmeldungen, die von mir umformuliert und nur z.T. eigene Sachen reingetextet wurden, um die Geschichte runder zu machen - und dann tragen die noch nicht mal ein Kürzel, das mich als Autor identifiziert. Wenn das gehen würde, hätte ich eine Menge Arbeitsproben, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das so geht. Anders rum gedacht sind Arbeitsproben die für die Katz sind, auch ziemlich ungut - dann ist ja das ganze Praktikum mehr oder weniger für den Eimer. Ansonsten war es in Sachen positiver Erfahrung ja auch nicht sonderlich ertragreich
Hat schon mal jemand Erfahrung mit diesen Sachen gemacht? Ich freue mich über jede Antwort, die Licht in mein Hirn-Wirr-Warr bringt

Grüßle,
kittykat
Kitkat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2007, 11:01   #2
mia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 267
Renommee-Modifikator: 17 mia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Wo machst du denn Praktikum? Wieso schreibst du dort keine eigenen Artikel? Ich denke auch nicht, dass Arbeitsproben viel Sinn machen, aus denen nicht hervorgeht, dass du sie geschreiben hast. Außerdem ist eine redigierte Agenturmeldung auch kein eigener Artikel. Ich glaube dennoch, dass dein Praktikum Sinn macht - denn beim Redigieren von Nachrichten lernt man eine Menge über Stil.
mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2007, 11:06   #3
anjuma
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 anjuma wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Also ich würde vielleicht eine der von dir redigierten Agenturmeldungen mitschicken, wenn du keine besseren Arbeitsproben hast. In deinem Arbeitszeugnis solltest du dir diese Aufgabe vermerken lassen, dann hast du den 'Beweis', dass die Meldung von dir ist...Ich habe auch mal Fernsehnachrichten gemacht (aus bearbeiteten Agenturmeldungen und Archivbildern, so machen das ja alle Nachrichtenredakteure), die nicht mit meinem Namen insertiert waren und hab sie trotzdem auf meine Arbeitsproben-Dvd gebrannt.

Lg, anjuma
anjuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2007, 20:22   #4
Kitkat
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2006
Ort: ***
Beiträge: 19
Renommee-Modifikator: 0 Kitkat wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

ich arbeite in einer online-nachrichtenredaktion von daher ist es relativ schwierig eigene sachen zu machen. gewisse teile sind ja von mir, aber im grunde ist und bleibt es eine agentur-meldung. irgendwie stimmt es schon, dass man viel zum thema stil lernt - aber es ist nicht wirklich das was ich mir unter einem praktikum vorgestellt hab. ich hoffe, dass ich wenigstens ein zeugnis kriege, dass einigermaßen verwertbar ist. wenn nicht, hab ich wirklich daraus gelernt und weiß was ich nicht machen will
Kitkat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2007, 21:00   #5
mehltreb
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.09.2006
Beiträge: 43
Renommee-Modifikator: 14 mehltreb wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Und wie seht ihr das, wenn der Artikel nur mit meinem Kürzel versehen ist (und nicht mit dem vollen Namen)? Meine Initialen sind erkennbar - doch reicht das?

Danke & viele liebe Grüße,
Bettina
mehltreb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2007, 09:04   #6
lasse
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von lasse
 
Registriert seit: 10.07.2006
Beiträge: 236
Renommee-Modifikator: 16 lasse wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Ja, sollte reichen meiner ANsicht nach. Bislang hatte ich damit auch keine Probleme.
lasse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2007, 10:46   #7
Noire
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Noire wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Hallo,

ich hoffe, ich zerschneide jetzt nicht euer Gespräch mit meiner Frage. Aber da dieses Thema mit "Arbeitsproben" bititelt wurde, dachte ich, ich schreibe mal hier.
Ich möchte mich demnächst für ein Praktikum bei einer Kulturzeitschrift bewerben, befürchte aber, dass meine Arbeitsproben, die ich bisher habe, nicht unbedingt ausreichen für den Anspruch der Zeitschrift. Deshalb, will ich nun noch ein paar Sachen erarbeiten und verfassen. Nun meine Frage: Ist es eine Art "Don't" Artikel als Arbeitsproben anzubieten, die noch nirgendwo erschienen sind? Sind die Arbeitsproben nur relevant, wenn sie auch irgendwo "abgedruckt" wurden, oder geht es nur um den Text, meinen Schreibstil und meine Herangehensweise (Recherche, Initiative,...)?
Danke.

Noire
Noire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2007, 09:30   #8
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 20 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

@ noire

ich hab auch schon Texte mitgeschickt, die nicht veröffentlicht worden sind, weil es Bewerbungstexte für irgendwelche Journalistenschulen waren. Hat bislang auch noch niemand was dagegen gesagt, wenn im Gespräch mal die Sprache drauf kam


Thema Namenskürzel
das Problem hab ich in der Form, dass bei uns nie Texte namentlich gekennzeichnet werden. Aber auch hier war's mir egal, was sollte ich denn auch anderes machen, als sie trotzdem mitzuschicken.
Ich mein, die meisten Texte, die so im Journalismus produziert werden in Lokalredaktionen oder Nachrichtenredaktionen, kriegt jeder mit einiger Übung in der Branche auch hin. Fände es daher seltsam, wenn jemand anzweifeln würde, dass ein "normaler" Text nicht vom Bewerber selber ist. Die dortigen Entscheider sollten ja auch wissen, dass man während journalistischer Printpraktika Texte produziert, aber auch, dass eben nicht überall gekennzeichnet wird.
Ist natürlich was anderes bei riesen Reportagen, Beiträgen etc. Aber die sind oft in Magazinen o.ä. und namentlich gekennzeichnet.
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2007, 10:04   #9
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 745
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Ich bin etwas erstaunt, dass so viele das "Problem" haben. Bei den Zeitungen, bei denen ich bisher gearbeitet habe, waren immer die kurzen Artikel mit Kürzel und ab einer gewissen Länge mit vollem Namen.
Ist das nicht üblich? Interessiert mich nur...
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2007, 13:37   #10
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 20 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Arbeitsproben

Zitat:
Zitat von punky Beitrag anzeigen
Ich bin etwas erstaunt, dass so viele das "Problem" haben. Bei den Zeitungen, bei denen ich bisher gearbeitet habe, waren immer die kurzen Artikel mit Kürzel und ab einer gewissen Länge mit vollem Namen.
Ist das nicht üblich? Interessiert mich nur...

Bei Zeitungen, bei denen ich war, war immer gekennzeichnet, entweder mit Kürzel (und n schickes pr davor, damit man sieht, dass das kein "richtiger Schreiber" war) oder vollem Namen. Die Texte sind aber alle schon älter und n paar aktuelle Sachen sollte man ja schon beilegen
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsproben auch nach Volo noch nötig? Fragezeichen Fragen und Antworten 2 02.04.2012 11:56
Arbeitsproben Sophie26 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 28.12.2011 12:16
Arbeitsproben bei online veröffentlichten Artikeln Nagrach Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 23.08.2010 14:51
Arbeitsproben und so weiter Lailah Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 18.11.2009 14:00
Bewerbung Radio (Arbeitsproben?) HagenMZ Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 09.01.2009 18:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler