-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2006, 22:31   #1
WitchyPooh
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Bad Nenndorf bei Hannover
Alter: 37
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 WitchyPooh wird positiv eingeschätzt
Lächeln Kurze Vorstellung und einige Fragen...

Schönen guten Abend!

Nachdem ich mich nun einige Zeit durch die Beiträge hier gelesen habe, habe ich mich nun entschlossen, mich anzumelden und meine Fragen, die ich noch nicht beantwortet gefunden habe, zu stellen:
Also, ich heiße Kathrin, bin 23 Jahre alt und komme aus Bad Nenndorf, das liegt zwischen Hannover und Minden im schönen Schaumburger Land...
Ich habe 2002 mein Abitur gemacht, leider nur mit 3,4, deshalb sah es auch mit studieren schlecht aus (brauche ja niemandem zu erzählen, dass es auf dem Ausbildungsplatzmarkt nicht viel besser aussieht...). Habe also zuerst eine Ausbildung zur staatl. gepr. Sozialassistentin gemacht und dann nochmal versucht einen Studienplatz zu kriegen...war aber wieder nix, also haben ich eine Ausbildung zur ReNo-Fachangestellten angefangen, die in etwas mehr als einem Jahr fertig ist...
Geschrieben habe ich schon immer gern und viel, habe aber noch keine journalistische Erfahrung. Da ich aber in letzter Zeit immer mal wieder mit der Nase drauf gestoßen worden bin, sei es durch Freunde, die sich auf Journalistenschulen bewerben, meine Schwester, die Journalistik studieren will, meine Tagebuchschreiberei, die mir so viel Spaß macht, oder durch meine Kolleginnen in der Kanzlei, die sich ständig beschweren, ich wäre viel zu neugierig, habe ich nun beschlossen, das ganze etwas ernsthafter zu verfolgen und zu versuchen, ein Praktikum o.ä. bei einer Lokalzeitung zu bekommen. Da wir hier eher kleinstädtisch leben, gibts davon eine Menge, so dass ich mir eigentlich ganz gute Chanchen ausrechne... habe als letzten Trumpf im Ärmel noch angeheiratete entfernte Verwandtschaft als Herausgeber einer Zeitung, sollte also klappen...

So, nun habe ich für den Anfang noch ein paar Fragen, ich hoffe auf einige qualifizierte Antworten (und bitte nicht so nach dem Motto "das haben schon hundertzwanzig Leute vor dir gefragt, benutz die Suchfunktion"...das habe ich getan und gelesen wie ´ne Blöde, und diese Fragen sind eben halt übrig geblieben!)

1. Denkt ihr, dass die Ausbildungen, die ich habe/demnächst dann habe, vom Themenbereich her nützlich sind? Habe hier ab und an mal was davon gelesen, dass Jura zu studieren hilfreich sei?

2. Viele arbeiten ja nach oder schon während des Studiums als freie Mitarbeiter. Wie ist die Bezahlung im Allgemeinen? Leben kann man davon sicherlich nicht?

3. Könnt ihr das Buch "Das Praktikum im Journalismus" empfehlen, sozusagen für Einsteiger?

4. Kommt es mir nur so vor, oder ist die Region Hannover tatsächlich eher ein schwarzes Loch auf der Landkarte des Journalismus? Ich meine, natürlich haben wir Tageszeitungen, aber soweit ich weiß, haben keine bekannteren Magazine, besonders Frauenmagazine hier ihren Sitz. Auch die nächste Journalistenschule ist, wenn ich richtig recherchiert habe, die Henry-Nannen-Schule in Hamburg, was ja auch nicht gerade um die Ecke ist...

5. Gibt es in diesem (oder in einem anderen) Forum die Möglichkeit, Arbeitsproben oder Artikel einzustellen, um mal eure Meinung dazu zu hören? Mir fehlt irgendwie das Feedback...

6. Um nochmal auf meine Plan für dieses Wochenende zurückzukommen, nämlich eine Bewerbung zu basteln: gibt es irgendwas, was ich besonders beachten sollte (jetzt mal von den "normalen" Sachen wie Rechtschreibung etc. abgesehen)??


So, habe festgestellt, der Beitrag ist länger geworden als ich dachte, hoffe, ihr lest in trotzdem zu Ende...

liebe Grüße, Kathrin
__________________
Wenn man den Kopf in den Sand steckt bleibt doch der Hintern zu sehen.
aus Japan
WitchyPooh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 02:30   #2
j-dennis
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 j-dennis wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze Vorstellung und einige Fragen...

zu 1.: Praktische Erfahrungen in anderen Berufen gesammelt zu haben, kann im Journalismus nie schaden. Aber ein Ersatz für ein Studium sind die Ausbildungen nicht. Das wirst Du in der Regel brauchen, nicht nur für einen Redakteursvertrag, sondern schon für die Berwerbung auf ein Volo.

zu 2.: Es ist durchaus möglich, sich auch schon neben dem Studium seinen Lebensunterhalt durch journalistische Arbeit zu verdienen. Allerdings nur, wenn man schon für größere Zeitungen, Magazine oder Sender arbeiten kann. Von den 30 Cent Zeilengeld, die Lokalzeitungen ihren Freien zahlen, kann niemand leben. Da Du bisher noch kein Praktikum gemachst hast, wird es extrem schwierig bis unmöglich, während der ersten Hälfte Deines Studiums größere Beträge durch journalistische Beiträge zu verdienen.

zu 3.: Für Einsteiger ist besser: Einführung in den praktischen Journalismus von Walther von La Roche.

zu 4.: Außer Tageszeitungen und NDR bietet die Gegend um Hannover nicht viel. Allerdings wirst Du eh flexibel sein müssen, wenn es Dir ernst ist mit dem Journalismus. Und so gesehen ist Hamburg doch nah und bietet viel Auswahl: Hamburger Abendblatt, Stern, Zeit, Spiegel - vielleicht für später mal. Ich denke fürs Erste bist Du als Einsteiger ganz gut mit dem Angebot an Lokal- und Regionalzeitungen rund um Hannover bedient.

zu 6.: Das wichtigste: Eine gute Antwort auf die Frage, warum Du Journalist werden willst. Standardantworten wie "ich bin neugierig", "ich habe schon immer gerne geschrieben, so für mich und damals in der Schule", "ich arbeite gerne mit Menschen" hauen keinen vom Hocker. Abgesehen davon: Neugierde alleine macht noch keinen guten Rechercheur. Und Schulaufsätze haben mit journalistischen Texten gar nichts gemein, im Gegenteil.

Viel Erfolg!
j-dennis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 12:19   #3
WitchyPooh
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Bad Nenndorf bei Hannover
Alter: 37
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 WitchyPooh wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze Vorstellung und einige Fragen...

@ j-Dennis
erstmal danke für die Antworten.

Was ich halt immer schwierig finde, ist zu begründen, warum man etwas will, wenn man aber gar keine Erfahrung in diesem Bereich hat...Für mich sind es eben diese Punkte, ich kann ja nicht behaupten, ich will Journalistin werden, weil ich sooo tolle Reportagen schreiben kann...das wäre ja glatt gelogen...ich weiß ja nicht ob sie toll sind...verstehst du was ich meine? Das ist jetzt keine Kritik an deiner Antwort, sondern das, was mir so im Kopf rumschwirrt...

Wo arbeitest/studierst du denn? Oder machst du ein Volo?
__________________
Wenn man den Kopf in den Sand steckt bleibt doch der Hintern zu sehen.
aus Japan
WitchyPooh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2006, 18:51   #4
Apfelsinchen
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.11.2004
Beiträge: 65
Renommee-Modifikator: 16 Apfelsinchen wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze Vorstellung und einige Fragen...

zu 3. Es kommt darauf an, was für ein Buch du suchst. Wenn es dir nur um Praktika geht und was man bei der Bewerbung und beim Praktikum beachten sollte, finde ich das von dir genannte Buch ganz hilfreich. Suchst du allerdings ein Buch über journalistische Darstellungsformen etc. würde ich auch "Einführung in den praktischen Journalismus" empfehlen.

Dann noch viel Glück, dass es mit dem Praktikum klappt!
Apfelsinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2006, 12:06   #5
WitchyPooh
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Bad Nenndorf bei Hannover
Alter: 37
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 WitchyPooh wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze Vorstellung und einige Fragen...

Ich denke, dann werde ich wohl beide Bücher kaufen, ist ja beides wichtig!
__________________
Wenn man den Kopf in den Sand steckt bleibt doch der Hintern zu sehen.
aus Japan
WitchyPooh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Ausbildung sara1987 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 10 14.09.2007 19:59
Neu als Freier - und jede Menge Fragen Ihns Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 15 12.04.2007 20:28
Fragen zum Studium/Neu hier Spark Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 19.05.2006 13:02
Fragen über Fragen KeckKeck Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 03.02.2005 16:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:54 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler