-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2006, 18:31   #1
Sonnenrot
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.01.2006
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Sonnenrot wird positiv eingeschätzt
Frage Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Hallo,

ich schreibe u.a. Buchrezensionen. Bisher haben mir die angeforderten Rezensionsexemplare immer sehr gut gefallen, also gab's auch immer eine Rezension. (Veröffentlichung online)

Jetzt habe ich einige dabei, die gar fürchterlich sind und ich würde sie am liebsten gar nicht rezensieren. (Denn ich weiß, auch negative Meldungen sind absatzfördernd.)

Da ich keine gelernte Journalistin bin und noch zu wenig Erfahrungen, meine Frage an euch:

Wie geht ihr damit um?
Habt ihr schon mal Bücher zum Verlag zurück geschickt?
Stellt man manche vor, manche nicht, auch wenn man sie selbst angefordert hat?
Gibt es hierzu einen journalistischen Verhaltenskodex osä?

(Von den Verlagen selbst gibt es hier keine Angaben. Die wollen nur wissen, wo es veröffentlicht wird.)

Ich freue mich auf euere Erfahrungen!
Sonnenrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2006, 19:30   #2
Piechotta-Flemming
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Piechotta-Flemming wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Wenn du ein Buch anforderst, muss du auch eine Gegenleistung bringen -- also Rezension. Sei froh, dass du überhaupt die Bücher bekommst....

Gruss Udo
mail flemming@flemming.com
__________________
Mit vielen freundlichen Grüßen
gez. Dr. med. Franz.-Udo Piechotta-Flemming
Verwaltungsleiter, Leiter der Sektion Internet,
Redaktion \"Fit & Gesund\" bei Zeitschrift 50 plus,
Piechotta-Flemming ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2006, 11:58   #3
juergenrock
Jürgen Brück
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2004
Beiträge: 49
Renommee-Modifikator: 16 juergenrock wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Hallo,

ich halte es so, dass ich Exemplare, die ich selber angefordert habe, auch auf jeden Fall bespreche. Hin und wieder flattern auch einmal Rezensionsexemplare auf meinen Schreibtisch, die ich gar nicht angefordert hatte. In solchen Fällen kann es dann auch einmal vorkommen, dass ich die jeweilige Werke nicht bespreche (ist aber vor allem bei CDs der Fall).

Schöne Grüße aus Bonn!

Jürgen Brück
juergenrock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2006, 13:43   #4
Markus Hild
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.05.2004
Ort: Speyer
Alter: 56
Beiträge: 154
Renommee-Modifikator: 17 Markus Hild wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Es gibt auch Verlage die führen schwarze Listen!
Wenn man da ein neues Rezensionsexemplar anfordert und noch eine Besprechung offen ist wo keine Belege erbacht wurden, wird sofort nachgefragt! Und wenn man dann keine plausible Erklärung hat gibts nix mehr!
Also immer schön besprechen!
Gruß Markus
Markus Hild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2006, 10:42   #5
Arkham
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2004
Beiträge: 63
Renommee-Modifikator: 16 Arkham wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Was soll das bitteschön für eine Rezension sein, wenn man keine Kritik übt sondern nur Bücher bespricht, die einem gefallen. Da ist der grundlegende Sinn einer Rezension nicht mehr gegeben. Der Leser erwartet schließlich eine ehrliche Meinung. Zudem kann man sich auch nur ein Urteil über deien Geschmack eines Rezensenten bilden, wenn man auch weis, was diesem oder dieser nicht gefällt. Dies kann man dann mit dem eigenen Geschmack abgleichen und zu dem Schluss kommen, ob die Empfehlung für einen selbst sinnvoll ist. Vielleicht noch einmal den Sinn und Zweck einer Rezension nachlesen. Kritik gehört nun einmal dazu!
Arkham ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2006, 17:20   #6
karlklammer
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2006
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 karlklammer wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Zitat:
Wenn du ein Buch anforderst, muss du auch eine Gegenleistung bringen -- also Rezension.
Angenommen, ich vergesse ohne böse Absicht eine Rezension. Kann es mir passieren, dass ich auf einmal mit rechtlichen Schritten rechnen muss, oder ist das schlimmste, dass ich gesperrt werde bzw. das Rezensionsexemplar zurückgefordert wird?
karlklammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2006, 18:40   #7
Markus Hild
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.05.2004
Ort: Speyer
Alter: 56
Beiträge: 154
Renommee-Modifikator: 17 Markus Hild wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Buchrezensionen - muss ich bei erhaltenem Belegexemplar rezensieren?

Hallo,

die Exemplare darf man grundsätzlich behalten. Wenn Du die Besprechung noch im Archiv hast, kannst Du sie auch nachreichen!

Gruß Markus
Markus Hild ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:12 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler