-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Presserabatt: > Presserabatte:

Presserabatte: Hier tauschen Journalisten Infos über Presserabatte aus.
HINWEIS: Die Presserabatt-Datenbank mit fast 2.000 Einträgen finden Sie hier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2003, 23:19   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Presseausweis für Studenten?

Hallo allerseits!

Ich bin Student und schreibe regelmäßig für eine Fachzeitschrift sowie unregelmäßig für ein paar andere Publikationen (Online und Print). Kann ich über den DJV oder Ver.di einen Presseausweis bekommen? Ich habe bisher keine klare Angabe hierzu gefunden. Besser gesagt: ver.di schreibt, Studenten, die hauptberuflich journalistisch tätig seien, könnten einen PA bekommen. Nun bin ich ja sozusagen hauptberuflich journalistisch tätig, denn einen anderen Job habe ich nicht. Allerdings habe ich keinen Vertrag als Freier, sondern schreibe immer nur nach individueller Absprache. Gibt's trotzdem eine Chance?

Meine journalistische Tätigkeit kann ich selbstverständlich durch meine Artikel nachweisen. Eine Bestätigung "meiner" Redaktion über regelmäßige, freie Mitarbeit sollte auch kein Problem sein. Reicht das?

Vielen Dank!
Gruß, Erik

[%sig%]

Nachricht bearbeitet (25.10.2003 23:46)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2003, 00:49   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

...wenn Du Journalistik oder KommWiss studierst, bekommst Du ihn. Wenn auch zu Unrecht, wie ich finde. Denn Student bleibt Student. Wenn Du Dich nur auf Deine gelegentlichen Aufträge berufen kannst, gibt's i.d.R. keinen PA. Und wenn dann auch nur bei ver.di - DJV ausgeschlossen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2003, 13:25   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Danke für Deine Antwort. Nein, ich studiere weder Journalistik noch Kommunikationswissenschaften. Ich hatte vor kurzem diesen Artikel gelesen: http://www.uni-leipzig.de/~kmw/newww...sseausweis.htm
Dort steht (Abschnitt bezieht sich auf ver.di):

"Studenten bezahlen seit 1. Januar 2003 7,50 EUR pro Monat. Sie müssen nachweisen, dass sie wiederholt für ein Medium publizieren. Für die jährliche Verlängerung des Presseausweis muss die journalistische Tätigkeit mit Honorarabrechnungen, selbst geschriebenen Artikeln oder entsprechenden Impressumsangaben belegt werden."

Das kann irgendwie alles und nichts bedeuten. Deshalb dachte ich, ich frage hier noch einmal nach.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2003, 11:40   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Hallo!

Schau mal unter www.presse-ausweis.de. Wenn du regelmäßig journalistisch tätig bist kannst du einen Ausweis beantragen.

Dein Team von Cross Media
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2003, 12:30   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

... und sogar ein Seminar besuchen.
Schade nur, dass Erik mit einem wertlosen "Schülerausweis-Presseausweis" gar nichts anfangen kann.
Lieber Erik, lass deine Finger davon. Wenn du mit diesem Fake dich irgendwo akkreditieren möchtest, wirst du allenfalls ausgelacht.
Mal abgesehen von irgendwelchen "Landesschülerkonferenzen".

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2003, 01:56   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Genau, Student bleibt Student! So einen unqualifizieren Spruch ham wa hier im Board lange nicht gelesen. (Den Kommentar zu Deinen Air-Berlin-Sorgen oder zu Deinem Kino-Problem erspare ich Dir an dieser Stelle).

Am Besten nimmst Du (PNR) auch gleich allen anderen Kollegen die im Moment nicht so viele Projekte und Aufträge bestreiten (können) den PA weg...

Weiter so!

efriese

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2003, 17:21   #7
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Mal wieder ein Beispiel dafür, wie man etwas aus dem Zusammenhang reißen kann... "Student bleibt Student" ist zur Bestimmung des Status richtig - er ist damit ja nicht _hauptberuflicher_ Journalist - und nur solche bekommen schließlich den PA. Unlogisch ist sowieso die Praxis der Verbände, Studenten, die etwa im Nebenfach Medienw. oder Komm-wiss. haben, zu bevorzugen...
Die Frage ist ohnehin, wofür Eric den PA haben will - ich habe ihn für meine Arbeit außer auf Messen eher selten gebraucht - aber die Diskussion hatten wir schon zur Genüge.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2003, 18:00   #8
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

"außer auf Messen eher selten" würde für mich eher als Pro-Argument zählen. Schließlich beweist es, dass er recht nützlich sein kann... Was er ja auch ist Das wir ihn nicht täglich auf PKs vorzeigen müssen, nicht bei Reporten in der City damit rumprotzen oder ihn um den Hals tragen ist doch wohl klar...

Waren "nur mal so" meine Gedanken zum Tage. Ich will keine "Sinn oder Unsinn"-Debatte starten!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2003, 23:06   #9
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

"Unlogisch ist sowieso die Praxis der Verbände, Studenten, die etwa im Nebenfach Medienw. oder Komm-wiss. haben, zu bevorzugen..."
Absolut richtig, gerade wenn man an die Bandbreite der journalistischen Ausbildung denkt (Quereinsteiger nicht mitgerechnet) ist da keine Logik zu entdecken!

Um mal wieder etwas aus dem Zusammenhang zu reißen: "Student bleibt Student ist zur Bestimmung des Status richtig - er ist damit ja nicht _hauptberuflicher_ Journalist"
Hmh, aber was ist denn mit den (vielen) fleißigen Studenten, die für ´nen Hungerlohn in den Redaktionen ackern und allein durch diese Arbeit ihren Lebensunterhalt betreiten. Wo ist denn da der Unterschied zu den "echten Journalisten"?
Bei uns in der Redaktion gibts da zwei ganz schön gute (und fleißige) Studis, warum sollen die denn nicht guenstiger mit Berlin-Air zur Liebsten fliegen, oder so.
Oder will hier jemand behaupten alle PA-Vorteile NUR dienstlich zu nutzen? ;=)

Na Zusammenhang wieder geschlossen??

beste grüße
efriese
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2003, 22:08   #10
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Hallo Erik!
Bin in genau der gleichen Situation wie Du. Studium + Freie Mitarbeit und hätte am liebsten auch einen PA. Kannst Du mir sagen, wenn Du was Neues rausgefunden hast?
Wäre super nett. Vielen Dank
Meike!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2004, 01:39   #11
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Hallo Meike,

ich habe leider nichts Neues herausgefunden... So wie es aussieht, gibt es den PA nur für Studenten, die eines der schon erwähnten Fächer belegen - egal ob journalistische Tätigkeit oder nicht. Für Studenten, die diese vorweisen können, gibt es wohl keinen Ausweis. Na ja...

Erik
  Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2004, 15:16   #12
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Presseausweis für Studenten?

Hallo Erik,

Erik schrieb:

> könnten einen PA bekommen. Nun bin ich ja sozusagen
> hauptberuflich journalistisch tätig, denn einen anderen Job
> habe ich nicht. Allerdings habe ich keinen Vertrag als Freier,
> sondern schreibe immer nur nach individueller Absprache. Gibt's
> trotzdem eine Chance?

Wende Dich mal an den VJJ <http://www.vjj.de/online/start.php>.
Der ist zwar hervorgegangen aus einem Schuelerzeitungsverband, ist mittlerweile aber gewachsen, u.a. durch die Mitglieder von damals, die jetzt voll im richtigen journalistischen Beruf stehen.
Es wird zwar immer noch irgendwo eine Beschraenkung geben, wo ausschliesslich der DJV oder der ver.di-Ausweis akzeptiert werden, aber ich habe seit ca. 15 Jahren nur gute Erfahrungen im In- und Ausland damit gemacht.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2004, 18:32   #13
Celeborn
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2004
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Celeborn wird positiv eingeschätzt
Standard

Hallo!

Meinereiner ist Student und hat den Presseausweis von der DJU ohne Probleme erhalten. Allerdings arbeite ich ca. 15-20 Stunden wöchentlich für verschiedene Tageszeitungen und verdiene regelmäßig über 500 Euro im Monat.

Bedingung für den PA ist, dass man regelmäßig in einem nicht näher definierten Mindestmaß journalistisch tätig ist und "einschlägige Fächer" studiert. Diese Fächer sind bei mir Ethnologie, Anthropogeographie und Soziologie, es muss also nicht Journalistik oder KOWI usw sein.

Bevor jemand schreit, dass es eine Frechheit sei, dass ich einen PA bekommen habe: Mir wurde dazu geraten, da ich von größeren Ereignissen in meiner Studienstadt berichten soll und ein Hausausweis bei Akkreditierungen regelmäßig zu erheblichen Problemen führt.

Hoffentlich konnte ich weiterhelfen.

MfG
Celeborn
Celeborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2004, 10:49   #14
Fridolin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2004
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Fridolin wird positiv eingeschätzt
Standard

http://www.journalismus.com/_talk/viewtopic.php?t=20321

Der VJJ neigt aber stark zu Rechtsaußen-Tendenzen, gegründet wurde der VJJ von Torsten Witt, der gemeinsam mit Horst Mahler (NPD) bei rechtsradikalen Demonstrationen durch die Straßen zieht. Torsten Witt ist immer noch der Strippenzieher beim VJJ.

http://www.recherchegruppe.tk
Fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2004, 20:12   #15
BG
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2004
Beiträge: 34
Renommee-Modifikator: 17 BG wird positiv eingeschätzt
Standard

Hi!
Bin ebenfalls Studentin und habe meinen PA ganz unkompliziert über Verdi bekommen (so wie diverse Studi- Kollegen auch). OK, man muss dafür beitreten und das ganze kostet natürlich auch was (ich glaub so um die 30 Euro im Jahr). Dafür hat man aber auch gewisse Gewerkschaftsvorteile. Außerdem muss man einmal im Jahr eine Bescheinigung von einer Redaktion einschicken damit er verlängert wird.

Die Diskussion, dass die doofen Studis den PA nicht verdienen ist ja wohl absolut lächerlich. Wenn man Redakteur werden will ist einschlägige freie Mitarbeit nun mal unerlässlich. Wenn man nicht grad Mickey Mouse- Berichte schreibt braucht man den PA halt für Akks etc. . Aber diese Kommentare sind mal wieder typisch für diverse Kollegen, die leider vergessen haben, dass auch sie mal angefangen haben. Wenn diese Leute ach so tolle Redakteure sind, frage ich mich warum sie immer gleich so Stutenbissig reagieren. Konkurenzangst?

Aber es gibt ja scheinbar auch ein paar "normale" Kollegen hier. Hoffentlich keine austerbende Spezies...
BG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
welchen presseausweis in österreich beantragen? Gordon Shumway Fragen und Antworten 2 28.07.2010 13:11
Das alte Thema...Presseausweis LM@ISC Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 02.11.2006 13:39
Presserabatt Newsletter 4-2004 admin Presserabatte: 0 07.05.2004 20:13
Internationaler Presseausweis unbekannter User (Gast) Presserabatte: 2 01.08.2003 18:21
Presseausweis (Bayern) unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 03.06.2002 14:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler