-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2006, 17:33   #1
WizardofOz
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 WizardofOz wird positiv eingeschätzt
Frage Fragen zur Zeit nach dem Abitur und Auswahlverfahren an Uni's/Journalistenschulen

Hallo,
ich mach zur Zeit mein Abi und besuche die 13.Klasse. Mein "Traumberuf" ist der des Journalisten, bezogen auf Printmedien(ich habe glaub ich nicht so die Eigenschaften für's Fernsehen ). Natürlich habe ich mich über dieses Berufsfeld informiert und weiß dass es kein Zuckerschlecken ist. Ich komme aber auch nicht ganz "grün hinter den Ohren" daher. Soll heissen, dass ich bereits in frühen Jahren in der Jugendredaktion einer Regionalzeitung gearbeitet habe. Nebenher machte ich ein Praktikum bei einer Lokalzeitung, aus dem dann eine freie Mitarbeiterschaft wurde... Der Regionalzeitung passte das wohl nicht in den Kram, sodass ich dort "entlassen" wurde und nun schon seit 3 1/2 Jahren für die genannte Lokalzeitung(erscheint jeden Samstag) tätig bin und jede Ausgabe Artikel über ein weites Themenspektrum(Politik, Kultur, Sport) schreibe.

Naja nun bin ich mir halt nicht ganz sicher was ich nach dem Abi machen soll. Meine Interessen liegen im Bereich Sport, Computer und Geschichte, auch Politik gefällt mir gut. Natürlich habe ich über die Optionen des Studiums oder einer Journalistenschule nachgedacht, allerdings bin ich besorgt über die Anforderungen die dort von mir erwartet werden, bzw. ob es überhaupt das Richtige ist studieren zu gehen, wenn ich mich auf eine Fachrichtung wie Sport spezialisieren möchte...

Momentan sieht es in der Schule so aus, dass ich am Ende warscheinlich im guten Zweierbereich landen werde, jedoch weiß ich nicht, ob das ausreichen wird. Meine Problemfächer sind halt solche wie Mathe oder Russisch, dafür "glänze" ich dann wieder in Geschichte, Politischer Bildung oder Englisch. Wird an Uni's oder Journalistenschulen überhaupt differenziert auf's Zeugnis geguckt oder geht man dort lapidar nach dem Numerus Clausus? Letzteres wäre in meinem Fall halt nicht so toll. Ausserdem würde ich gerne wissen, ob sich meine 3 1/2 jährige "Erfahrung" besser, gleich oder gar schlechter auswirken wird, als jemand, der 5 Praktika's bei verschiedenen Zeitungen gemacht hat?

Naja das war's erstmal, vielleicht bekomme ich ja erstmal diese paar Fragen beantwortet und wir können ins Gespräch kommen, würde es zumindest super finden, wenn ihr mir helfen könntet!

Gruß
Timo
WizardofOz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 21:15   #2
writer_28
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 67
Renommee-Modifikator: 15 writer_28 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fragen zur Zeit nach dem Abitur und Auswahlverfahren an Uni's/Journalistenschulen

Hey Timo!

In deinem Alter schon auf eine mehrjährige freie Mitarbeiterschaft zurückblicken zu können, spricht für dich. Das zeigt, dass du trotz Schulalltag schon früh angefangen hast, dich zu engagieren. Ich persönlich würde immer zu einem Studium raten. Einerseits gehört ein abgeschlossenes Studium meist zu den Grundvoraussetzungen in der Branche und andererseits hat man einen guten Rahmen, an seinen Referenzen und Kompetenzen zu feilen. Sprich: du kannst Praktika machen und eventuell noch Auslandserfahrung sammeln. Je nachdem was du studieren willst, kommt dir in vielen Bereichen dann später auch ein fundiertes Fachwissen zugute. Der NC hängt jeweils von Studienort und Fach ab. Deshalb kann ich dir da jetzt keine spezifischen Tipps geben. Aber Politik und Geschichte haben meist keinen besonders hohen NC (zumindest war das mal so). Mit Politik war ich immer sehr zufrieden, weil ich viele Hintergrundinformationen zu Konfliktherden auf der ganzen Welt und verschiedenen politischen Abläufen bekommmen habe. Das tagesaktuelle Geschehen ist nun mal im Journalismus sehr wichtig. Hinsichtlich der Journalistenschulen kannst du dein Glück ja mal versuchen, aber die Chancen als Abiturient frisch von der Schule sind recht gering. Über die schlechten Perspektiven möchte ich mich jetzt nicht wieder auslassen Das ist dir ja auch bekannt......
writer_28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 21:50   #3
WizardofOz
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 WizardofOz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fragen zur Zeit nach dem Abitur und Auswahlverfahren an Uni's/Journalistenschulen

Hallo,
erstmal danke für die Hilfe! Ich glaube mittlerweile auch, dass es besser ist zu studieren, warum hast du bereits erwähnt... Was wäre da am besten? Ich habe gehört direkt "Journalistik" zu studieren wäre nicht so vorteilhaft und ausserdem sehr veraltet. Wäre es dann vielleicht besser eine bestimmte Fachrichtung zu studieren, die mir zusagt??? Ausserdem würde ich gerne noch wissen wann man sich für einen Studienplatz am Besten bewerben sollte? Ich würde nämlich gerne sofort anfangen und nicht noch ein Jahr bei der Bundeswehr/Zivildienst "verschwenden"(sicherlich lernt man dort etwas für's Leben, aber ich erachte es als verschwendete Zeit).


Gruß
Timo
WizardofOz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2006, 21:54   #4
lasse
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von lasse
 
Registriert seit: 10.07.2006
Beiträge: 236
Renommee-Modifikator: 16 lasse wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Fragen zur Zeit nach dem Abitur und Auswahlverfahren an Uni's/Journalistenschulen

Hey Timo,
nimm es mir bitte nicht übel, aber diese Art Fragen werden hier fast täglich gestellt. Vielleicht gräbst du einfach mal ein wenig im Forum herum, vieles wurde schon mehrfach und ausführlich beantwortet.

Gruß
Lasse
lasse ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Irak - Yugo - evt auch Kurden ... unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 17.10.2003 05:15
§ 30 BSHG Recht auf Kapital ¦ Kredit unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 21.05.2003 12:22
Schon bekannt? unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 6 21.03.2003 16:56
The New Rulers of the World unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 3 19.03.2003 10:12
Drogen und Krieg - eine Geschichte unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 03.11.2001 10:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:18 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler