-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Freelancer-Forum > Freelancer Forum

Freelancer Forum In diesem Forum tauschen sich Freie Journalisten und Freelancer aus.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2012, 01:00   #1
freckles
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2010
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 10 freckles wird positiv eingeschätzt
Standard Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Hallo zusammen,

ich arbeite seit einem halben Jahr freiberuflich und bin damit auch super zufrieden. Allerdings glaube ich, dass mich einer meiner Auftraggeber viel zu gering bezahlt, was natürlich auch an meiner eigenen Unerfahrenheit liegt.

Die Sache ist die, ich schreibe wöchentlich einen Artikel für den Onlineauftritt einer sehr erfolgreichen Zeitschrift, die Größte auf ihrem Gebiet.

Ich bin die einzige Autorin, die sie für diesen speziellen Bereich haben. Habe das 'Fachgebiet' auch studiert.

Die Artikel sind meist so 8000 Zeichen lang. Außerdem liefer ich ca 10 Bilder mit Bildunterschriften dazu. Das heißt, ich besorge diese, fotografiere sie nicht selber.

Und nun kommt's: Ich bekomme 100Euro dafür. Zu Anfang noch deutlich weniger. Nun hab ich aber vom DJV herausgefunden, dass ich ein Vielfaches davon verlangen könnte. Aber ob ich's bekomme, ist natürlich eine andere Frage.

Welches Honorar würdet ihr für angemessen halten?

Ich danke euch
freckles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 14:43   #2
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

100 Euro für 8000 Zeichen plus Fotos sind definitiv zu wenig. 350 Euro sollten es mindestens sein.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 15:09   #3
Il(l)u
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 12 Il(l)u wird neutral bewertet
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Dass ist schwer zu sagen. Klingt aber auch so als ob Due weist über was Du schreibst und 10 Bilder sind auch nicht ohne.

Was mir aber sicher erscheint, das 100,- € viel zu wenig ist!

Ich selber gebe Leuten für Messeartikel so um die 2000 Zeichen, wo die nur Messestände ablaufen und dann darüber schreiben im SChnitt so um die 60,- €! Die Brauchen keine besondere Fachkompetenz für die Artikel und müssen nur gut, sauber und interessant schreiben können und Masse produzieren! Die meisten machen das um Auftragslöcher zu füllen.

Einschränkung: Kommt aber auch stark aufs Thema drauf an. Film und Kultur wird was nichts bezahlt. Finanznachrichten z.Bsp. kann man richtig gut von leben, wenn man eigene kompetenzen (z.Bsp. durch ein Studium) mitbringt!

Tipp: schau dir die Werbepreise in deinem Thema an, dann kannst Du das viel besser einschätzen! Dazu analog bewegen sich die Autorengehälter. Die Traumtänzer beim DJV kannst getrost vergessen!
__________________
Legastheniker und I-Net-Verleger:
Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten!
Mein privates Google+ Profil ich feue mich auf euch!

Geändert von Il(l)u (25.07.2012 um 15:17 Uhr).
Il(l)u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 17:57   #4
freckles
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2010
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 10 freckles wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Hmm, blöde Frage, aber wie finde ich die 'Werbepreise' denn heraus?

Ich hab die auch schon darauf angesprochen, dass das viel zu wenig ist. Sie sagen, mehr können sie nicht zahlen, was ganz klar gelogen ist. Ich hab aber keine Ahnung, wie ich das Honorar hochkriegen soll. Ich kann denen auch nicht wirklich drohen, weil ich auf die Aufträge angewiesen bin...

Find's aber nervig, weil die mich bestimmt schon für total blöd halten und allen anderen mehr zahlen..
freckles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 21:19   #5
Maxtron
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 219
Renommee-Modifikator: 14 Maxtron wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Genau das ist oft das Dilema.
Man arbeitet mit einer Redaktion eine Zeitlang zusammen und kommt ganz gut mit ihnen aus, aber man erhält viel zu wenig Geld.
Macht man einen riesen Krach verliert man meist die Aufträge und verbaut sich dies für die Zukunft mit denen.
Was mir in einem Fall immer gut geholfen hat, war die Umgehung mit dem einbringen eigener Problemen.
So lies ich neues Auto oder neue Kamera einfließen und das ich nicht weiß ob ich den Termin fristgerecht hinbekomme, da ich wegen den anstehende Anschaffungen leider immer öfters andere Termine annehmen muss...
Oft kam dann gleich das Wunschangebot oder man hat sich von einem höheren Angebot der Gegenseite noch etwas höher gepokert.

Auch ein Aspekt ist: Wie lange benötigst Du für den Artikel und (weil Du Bilder sagtest) wie hoch ist dein Aufwand - Danach solltest Du immer den Rechnungsbetrag versuchern auszurichten.
Maxtron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2012, 23:39   #6
Il(l)u
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 12 Il(l)u wird neutral bewertet
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Werbepreise?
Google Adwords, selber anmelden und sich die Preise für die Keys geben lassen. Der Verlag bekommt 60% davon!

Du Schreibst über Finanz? Werbepreis für alles möglich rund um das Thema abfragen. Halt alles was die auf der Seite mit deinen Artikeln so eingeblendet bekommen.

Wenn Du jetzt noch einschätzen kannst wie viele Besucher deine Texte ziehen, dann kannst du halbwegs berechnen wie viel der Verlag mit deinen Texten verdient!

Aber obacht. Ein guter Text ist nicht einmals die hälfte der Miete und nicht einmals ein drittel! Wenn du verstehst was ich meine!

Rein Finanztechnisch betrachtet war bisher die Qualität von Texten im Internet im Grunde völlig egal!

Das jedoch hat sich seit einigen Wochen komplett geändert. Die Frage ist nur ob das dein Verleger schon weiß?

Lies da mal rein: Google+: Die nächste Internet-Revolution? das wird zukünftig für Honarverhandlungen sehr interessant! Die meisten Verlage haben das zwar noch nicht gecheckt aber das kommt!

Und wenn Dir die Grundlagen fehlen um den Artikel zu begreifen? Lies erst einmal unter: http://philippsteuer.de/neue-seo-stu...acebook-likes/

Das ist, so lange die Verlage das noch nicht gerafft haben zwar noch nicht so wichtig. Aber in 6 Monaten, da bin ich mir sicher, wird das sehr Stark in die Honorarberechnung mit einfließen.
__________________
Legastheniker und I-Net-Verleger:
Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten!
Mein privates Google+ Profil ich feue mich auf euch!

Geändert von Il(l)u (25.07.2012 um 23:52 Uhr).
Il(l)u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2012, 00:03   #7
Maxtron
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 219
Renommee-Modifikator: 14 Maxtron wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Artikel für bekannte Zeitschrift (online) - wie viel kann ich nehmen?

Ach Illu,
glaub nicht alles was im Internet steht
Das schlimme ist, dass alle paar Jahre mal wieder Bilder oder Text "aufgewertet" werden und irgendeine (meist so gar seriöse Seite) bringt tolle "Preisstrukturen" auf.
Wenn man Glück hat, kommt man an "Newcomer" denen man einen Link hierzu gibt und die dann Anfänglich wirklich das bezahlen was da steht....
Doch in der Regel gibt jedes Medium die Preise selbst vor und leider finden sich immer wieder welche die zwischen Günstig bis sogar Null arbeiten .....
Also hilft die beste Tabelle nichts, wenn die Redaktion sagt: NÖ
Maxtron ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wo kann man Artikel online veröffentlichen? DieCindy Fragen und Antworten 8 12.01.2019 16:11
Praktikum Presse/Online Redaktion - Online Dating Bereich superpos Praktikumsbörse: 0 29.09.2009 23:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:10 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler