-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2007, 13:50   #1
Libelle
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 13 Libelle wird positiv eingeschätzt
Standard Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Hallo liebe Leser,

bin vor zwei Wochen mit dem Studium fertig geworden und habe bis dato auf den klassischen Weg zum Volo gehofft: habe jahrelang für die hiesige Regionalzeitung für verschiedene Redaktionen gearbeitet, habe noch zwei (wenn auch nicht bei großen Häusern) Medienpraktika gemacht und war ansonsten viel damit beschäftigt, durch Arbeit mein Studium zu finanzieren. Also kein hübscher Auslandsaufenthalt und keine hippen, unbezahlten Praktika in Köln, München oder Hamburg.

Bei meiner "Stammzeitung" habe ich jetzt kein Volo bekommen. Da geht der Trend seit einer Weile offenbar zu externen "Super-Kandidaten" und nicht mehr zu den eigenen freien Mitarbeitern.

Meine Enttäuschung ist riesig, im Gegensatz zu meinem Selbstbewusstsein. Ich frage mich echt....wenn ich da schon nicht genommen wurde, wie soll ich mich dann erst woanders hervorheben. Sicher - ich warte die Ergebnisse weiterer Bewerbungen ab und habe trotzdem die Sorge, dass es bei meinem Journalistentraum bald "Endstation" heißt.

Sind Redaktionsvolontariate und Journalistenschulen die einzigen Wege, um im Journalismus Fuß zu fassen? Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wie stehen die Chancen, sich als Freie vielleicht auch ohne Volo zu etablieren? Welche "Lebensmodelle" (vielleicht in Kombination mit anderen Jobs) sind denkbar? Würde mich über Ideen und Erfahrungsberichte freuen.

Libelle
Libelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2007, 15:39   #2
Marbon
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 42
Renommee-Modifikator: 14 Marbon wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Hi!

Deine Enttäuschung kann ich gut verstehen - dennoch würde ich die Flinte nicht völlig ins Korn werfen. Ich kenne auch Leute, die in der Redaktion, für die sie jahrelang gearbeitet haben, nicht genommen worden sind und schließlich doch noch wo anders unterkommen konnten. Natürlich ist das mit vielen Nerven und Rückschlägen verbunden, aber manchmal funktioniert es... Und es ist ja meistens so, dass man nach dem Studium nicht sofort was findet...Darum nur Mut!

Damit Du aber nicht unnötig Zeit verlierst, würde ich an Deiner Stelle versuchen, doppelgleisig zu fahren. Sprich, ich würde mich weiter für journalistische Volos bewerben und nebenbei weiter als Freie arbeiten (möglicherweise für verschiedene Redaktionen), aber auch Bewerbungen an Stellen schreiben, die Dich darüber hinaus interessieren (schwierig genug, ich weiß).

Meines Wissens nach geht es zwar zu Teilen schon, dass man ohne Volo oder eine Ausbildung an einer Journalistenschule als Journalist arbeitet, aber es ist deutlich (!) schwieriger langfristig Fuss zu fassen. Ich hätte den Mut ehrlich gesagt nicht... Nebenberuflich sind da möglicherweise noch eher Chancen, sofern der Hauptjob die Zeit übrig lässt. Ich hatte mal einen Lehrer, der nebenbei hin und wieder was für die Zeitung geschrieben hat. Davon leben konnte er aber mit großer Sicherheit nicht.
Marbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 11:32   #3
Libelle
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 13 Libelle wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Zitat:
würde ich an Deiner Stelle versuchen, doppelgleisig zu fahren. Sprich, ich würde mich weiter für journalistische Volos bewerben und nebenbei weiter als Freie arbeiten (möglicherweise für verschiedene Redaktionen), aber auch Bewerbungen an Stellen schreiben, die Dich darüber hinaus interessieren
Hi Marbon,

ja, genau so sieht mein Plan B aus. Danke für deine schnelle und nette Antwort.

Stellen, die mich darüber hinaus interessieren...hab ich schon geschrieben, dass ich Germanistik studiert habe? Nein, nicht auf Lehramt.

Naja, dicker Stoßseuzfer...huhu, neuer Lebensabschnitt! Ich komme.

Aber wie ich sehe, bin ich hier (und überhaupt) in guter Gesellschaft.

Libelle
Libelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 13:16   #4
Malina
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 113
Renommee-Modifikator: 15 Malina wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Zitat:
Zitat von Libelle
hab ich schon geschrieben, dass ich Germanistik studiert habe? Nein, nicht auf Lehramt.
Also erstmal: Es gibt selbstverständlich Leute, die auch ohne Volo als Journalisten arbeiten und damit viel Geld verdienen und gut davon leben. Ich würde mich da an Deiner Stelle (nämlich mit abgeschlossenem Studium) nicht so sehr auf die Volo-Schiene festlegen.
Versuchs lieber mal hier und da mit freier Mitarbeit und bewirb Dich dabei weiter. Aber für Redakteursstellen, nicht für ein Volontariat. Denn Erfahrung hast Du ja wohl zur Genüge, soweit Du das beschrieben hast.

Und falls Du jetzt gar keinen Bock mehr auf die Medien hast, dann mach doch das, wofür Du Deine Ausbildung gemacht hast. Ich kenne mich bei Germanistik nicht aus, aber ein Studium hat ja immer mindestens ein Berufsziel. Keiner würde studieren, nur um studiert zu haben, das wäre ja auch merkwürdig. Also vielleicht ist bei Dir Lehrer angesagt, oder Lektor oder was auch immer. Germanisten sind sicher breit einsetzbar.

Beste Grüße
Deine Malina
Malina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 13:49   #5
Libelle
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 13 Libelle wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Hallo Malina,

sicher qualifiziert mich Germanistik theoretisch für mehrere Berufsfelder, aber meine praktische Orientierung während des Studiums zielte nur auf den Journalismus ab.

- Praktikum bei einer sehr kleinen Lokalzeitung mit anschließender freier Mitarbeit, Praktikum bei einer kleinen Filmproduktionsfirma, später dann freie Mitarbeit für Lokalredaktion und Feuilleton der größeren Lokalzeitung, aber auch nicht in einem riesigen Umfang. Ansonsten war ich jahrelang Bibliotheks-Hiwi für eine "sichere Finanzierung" meines Lebensunterhalts. Alles ganz nett, aber kein Luxus-Lebenslauf mit Auslandsaufenthalt und Praktika bei "den Großen". Bei der freien Mitarbeit habe ich mich dann leider nur auf die besagte Lokalzeitung beschränk. Im Nachhinein ärger ich mich natürlich, dass ich nicht den Mut hatte, mein Studium ausschließlich über journalistische Tätigkeit zu finanzieren. Mein sicherer und fester Hiwijob (auch wenn er Spaß gemacht hat), hat mir natürlich einiges an Kapazität und Flexibilität weg genommen. Aber hinterher ist man immer schlauer. Hab mich etwas zu sehr (und naiv) darauf verlassen, dass es mit dem Volo bei der Lokalzeitung schon klappen wird. Nun ja. Genug gejammert.

Bewerben, bewerben, bewerben...und weiterhin schreiben, schreiben, schreiben.

Libelle
Libelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 17:27   #6
Lieselein
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2007
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 14 Lieselein wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Zitat:
Zitat von Libelle
Meine Enttäuschung ist riesig, im Gegensatz zu meinem Selbstbewusstsein. Ich frage mich echt....wenn ich da schon nicht genommen wurde, wie soll ich mich dann erst woanders hervorheben.
Liebe Libelle,
genau die gleichen Worte habe ich von zwei ganz lieben Freundinnen von mir auch schon gehört, die quasi das gleiche "durchgemacht" haben wie du. Beide waren jahrelang als Studi bzw. freie Mitarbeiterinnen jeweils in einer kleineren Zeitung/Zeitschrift tätig. Beiden wurde die ganze Zeit das Gefühl vermittelt, dass sie nach Ihrem Studium quasi schon ein Volo in der Tasche hätten. Im Endeffekt haben beide kein Volo erhalten und waren am Boden zerstört (ganz zu schweigen von ihrem Selbstbewusstsein!). Während ihres Studiums haben beide (aus finanziellen Gründen) jeweils nur ein Praktikum im Medienbereich absolviert.

Warum ich dir das schreibe? Weil beide nun ein Volontariatsstelle erhalten haben. Natürlich war es für beide nicht einfach eine Stelle zu finden, zumal sie beide in keinem renommierten Medienunternehmen gearbeitet haben. Aber dennoch hat es geklappt. Ich denke, dass niemand von uns AnwärterInnen auf einen Volontariatsplatz es einfach haben wird - dafür ist die Konkurrenz einfach zu groß. Aber auch außerhalb des Medienbereichs werden Absolventen nicht unbedingt mit offenen Armen empfangen. Meines Erachtens ist es eher eine Ausnahme, wenn man unmittelbar nach seinem Studium einen Job findet. Also: Kopf hoch, lass dich nicht entmutigen und schreibe fleißig Bewerbungen!!!
Lieselein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 19:39   #7
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Zitat:
Zitat von Lieselein
Liebe Libelle,
Aber auch außerhalb des Medienbereichs werden Absolventen nicht unbedingt mit offenen Armen empfangen. Meines Erachtens ist es eher eine Ausnahme, wenn man unmittelbar nach seinem Studium einen Job findet. Also: Kopf hoch, lass dich nicht entmutigen und schreibe fleißig Bewerbungen!!!
Ich stimme die voll zu - in den meisten Fachbereichen ist die Situation nicht gerade rosig, ABER leider kann man als Journalist nicht ganz so einfach ins Ausland ausweichen
Ich kenne einige Architekten, die nach Irland gegeangen sind; Mediziner, die nach Skaninavien wollen etc. Häuser kann man überall planen und bauen. Schreiben auf einer Fremdsprache ist nicht so einfach. Selbst wenn es in irgendeinem anderen Land einen Mangel an Journalisten gäbe. Irgendwie bleibt man doch auf den deutschsprachigen Markt angewiesen...
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2007, 20:26   #8
Malina
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 113
Renommee-Modifikator: 15 Malina wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Zitat:
Zitat von punky
leider kann man als Journalist nicht ganz so einfach ins Ausland ausweichen....
Schreiben auf einer Fremdsprache ist nicht so einfach. Selbst wenn es in irgendeinem anderen Land einen Mangel an Journalisten gäbe. Irgendwie bleibt man doch auf den deutschsprachigen Markt angewiesen...
Aber es gibt ja auch deutschsprachiges Ausland: Zum Beispiel Österreich und die Schweiz und natürlich noch weitere Orte.

Auch kann man natürlich probieren, bei einer deutschsprachigen Publikation im Ausland zu arbeiten. Davon gibt es auch einige. Irgendwo im Netz gibt es dazu wohl auch eine Liste.

Also nur Mut. Das Ausland ist schön und man kann dort sogar sehr häufig auf Deutsch arbeiten.

Abgesehen davon: Auch wenn es nicht für immer ist: Der Punkt "Tätigkeit bei dem und dem Verlag in dem Land soundso" im Lebenslauf ist doch, wie hier schon oft bemerkt, unschlagbar.

Und nebenbei: Jetzt ziel- und planlos irgendwelche Bewerbungen wild rauszuhauen halte ich für wenig sionnvoll und auch für etwas verkrampft.

Beste Grüße
Malina
Malina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2007, 00:07   #9
Libelle
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 13 Libelle wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie?

Hallo Ihr,

zum Thema "ziel- und planlos irgendwelche Bewerbungen raushauen": Was ist eigentlich von Volos bei reinen Lokalzeitungen ohne Vollredaktion zu halten? Sicher gibt es auch darauf keine pauschale Antwort, aber vielleicht eine Tendenz? Volo bei Dorfzeitung = immer Dorfzeitung? Ich habe nichts gegen Dorfzeitungen, mich drängt es auch nicht unbedingt zu den Großen, aber bisher schwebte mir immer ein Mittelding vor - wenigstens Vollredaktion. Arroganz, die man sich nicht erlauben darf oder berechtigte Zweifel? Was meint Ihr?

Auf der Website des DJV werden die Volo-Kriterien ja angesprochen, was ein kleines Lokalblättchen nicht per se ausschließt - aber wie schaut es mit den Perspektiven und tatsächlichen Erfahrungswerten aus?

Vielleicht würde da schon ein eigenes Thema lohnen, aber ich wollte hier nicht gleich zig neue Threads starten....

Libelle
Libelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein persönlicher Bericht: Was nun? Ausbildung, Studium, Arbeiten und jetzt doch Volo? Athene Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 33 21.08.2012 00:30
Studium für Volo unterbrechen? Lennart Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 27.11.2008 00:40
Studium abbrechen wegen Volo? Kathy Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 15 02.02.2007 03:08
Erst Volo, dann Studium der Kommunikationswissenschaften? annna Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 12 16.12.2006 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler