-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2008, 16:24   #1
Qwert Zuiopü
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Qwert Zuiopü wird positiv eingeschätzt
Standard Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Hallo!

Seit knapp 2 Monaten schreibe ich als freie Mitarbeiterin für die Regionalausgabe einer Tageszeitung, meistens für den Kulturteil. Das sind meine allerersten Schritte auf dem journalistischen Parkett. Mit dem Schreiben klappt es soweit gut. Ich bin aber ziemlich unsicher, wie ich den Kontakt mit meiner Lokalredaktion halten und ausbauen soll. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich? Oder könnt erzählen, wie ihr es gemacht habt? Ich bin Quereinsteigerin, außerdem noch grasgrün hinter den Ohren, und habe so gut wie niemanden im Bekanntenkreis, den ich persönlich fragen könnte. Wie so ein Kontakt "normalerweise" aussieht, weiß ich einfach nicht. Bin also für jede Antwort dankbar!

Zu meiner Situation:
Dass ich im Bereich Journalismus, am liebsten bei einer Tageszeitung, arbeiten möchte, ist mir leider erst ziemlich spät klar geworden. Genauer gesagt, mit etwas über 30. Ich bin Buchhändlerin und arbeite schon seit Jahren Vollzeit in meinem Beruf. Ein abgeschlossenes Studium kriege ich also in diesem Leben nicht mehr hin, und Praktika aus dem Hut zaubern kann ich auch nicht. Deswegen bin ich unglaublich froh, dass ich bei dieser Lokalredaktion trotzdem eine Chance als freie Mitarbeiterin bekommen habe, und möchte den Kontakt so gut wie möglich pflegen.

Im Moment sieht es so aus, dass sie mich durchschnittlich 1x die Woche anrufen und ich über Veranstaltungen am Abend oder am Wochenende berichte. Meist ruft die Sekretärin an, um den Termin durchzugeben, und ich maile den fertigen Artikel an die Redaktion. Am Tag danach schau ich ihn mir in der Zeitung an, ob etwas geändert wurde und wenn ja, was, und versuche, was daraus zu lernen. Und das war's.

Klar sammle ich gerade noch erste Erfahrungen. Mittelfristig würde ich die freie Mitarbeit aber sehr gerne ausbauen, dafür in der Buchhandlung auf Teilzeit gehen. Beim Vorstellungsgespräch damals kam die Möglichkeit auf den Tisch, dass ich evtl. während ein oder zwei Urlaubswochen ein Praktikum in der Redaktion machen könnte. Was ich natürlich unbedingt will. Ich dachte mir, darauf zurückzukommen, wenn ich mal ungefähr ein halbes Jahr lang regelmäßig Artikel geschrieben habe, so dass sie mich ungefähr einschätzen können (und ich mich auch...)

Ich freue mich jedenfalls über jeden Tipp für die Kontaktpflege und auch über den Erfahrungsaustausch mit Leuten, die in einer ähnlichen Situation waren oder sind!

LG Qwert
Qwert Zuiopü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 17:54   #2
Jan Peter
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2004
Alter: 39
Beiträge: 23
Renommee-Modifikator: 15 Jan Peter wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Hallo!


Nun, zur Kontaktpflege ist es wohl das Einfachste, immer wieder mal persönlich vorbeizuschauen. Am besten zu Zeiten, in denen nicht so viel los ist und die Damen und Herren Redakteure ein bißchen Luft haben, also Vormittags (sofern keine Konferenzen angesetzt sind) oder nach der Mittagspause. Vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit, dass Du deine Texte direkt in der Redaktion schreibst?

Telefonisch nachfragen macht sich auch immer gut. Insbesondere, da Du ja deine Texte verfolgst und versuchst, aus den Änderungen zu lernen. Es ist bestimmt nicht falsch, auch mal den entsprechenden Redakteur, der deinen Artikel redigiert hat, anzurufen und zu fragen, warum er bestimmte Dinge geändert hat. Damit zeigst Du Interesse und Lernbereitschaft, was eigentlich gut ankommen müsste.

Vor allem aber würde ich Dir raten, das Praktikums-Angebot anzunehmen. Und zwar nicht irgendwann, sondern so schnell wie möglich. Danach kennt man dein Gesicht und Dir fällt es vielleicht auch etwas leichter, mal einfach so vorbeizuschneien. Zudem kennst Du die Abläufe und weißt, was die Redaktion genau haben will. Jedes Blatt hat ja so seine eigenen Vorstellungen in Bezug auf bestimmte Kleinigkeiten. Vermutlich kriegst Du dann auch mehr Termine.

So, mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Nur soviel noch: Halte durch und mach Dir keine Sorgen wegen deines Alters. Ich habe auch recht spät angefangen und die Erfahrung gemacht, dass oft Sympathien, Engagement und Talent mehr zählen als der Lebenslauf.

Viel Glück!

JP
Jan Peter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 21:13   #3
Barcel
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 24
Renommee-Modifikator: 16 Barcel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Ich habe es damals so gemacht, dass von mir selbsz aus Vorschläge kamen und mit der Redaktion abgesprochen wurden. Auch Interviewas mit Schauspielern habe ich für eine evetuelle Vorberichterstattung angeboten und später auch eigenhändig durchgeführt und dem Redakteur auch Arbeit abgenommen. Und so ist nach 12 Jahren für eine Redaktion nun Eigenverantwortlichkeit für ein etwas kleineres Blatt entstanden - macht aber Riesenspaß. Nur nicht weiter sagen, sondt geht es ans Geld (smile). Ich hoffe ein wenig damit gedient zu haben. Gruß
Barcel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 21:17   #4
Qwert Zuiopü
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Qwert Zuiopü wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Hallo Jan Peter!

Es stimmt, dass es mir nicht so ganz leicht fällt, einfach in der Redaktion vorbeizuschneien und dort "im Weg herumzustehen". Das würde sich sicher ändern, wenn ich die Abläufe dort im Praktikum kennengelernt habe. Ich werde einfach schon mal einen Termin dafür festmachen. Dann sehen sie, dass ich mich kümmere, auch wenn das Praktikum selbst vielleicht nicht sofort stattfinden kann (ich muss das ja mit meiner Vollzeitstelle koordinieren). Und ich habe die Gewissheit, dass es vorangeht. So etwas tut auch gut.

Meine Artikel in der Redaktion schreiben kann ich aus zeitlichen Gründen nicht. Aber ich telefoniere nächste Woche mal mit dem Kulturredakteur, ich denke, dass er sie bearbeitet. Ich habe mir immer Feedback gewünscht, bin aber nicht auf die Idee gekommen, es einfach zu holen, wenn es nicht von alleine kommt Vielen Dank für's Mutmachen!

LG Qwert
Qwert Zuiopü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 21:27   #5
Qwert Zuiopü
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Qwert Zuiopü wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Hallo Barcel!

Ist es dabei gut, schon ein möglichst ausgearbeitetes Konzept vorzuschlagen, wie man sich den Artikel vorstellt? Eine Idee hätte ich da nämlich schon seit einiger Zeit, und es wäre auch ein "zeitloses Thema", d.h. nicht auf eine bestimmte Veranstaltung bezogen. Wenn es ihnen an irgend einem Punkt nicht gefällt, lässt es sich ja ändern. Oder besser erst mal vorfühlen, ob die Idee überhaupt ankommt?

LG Qwert
Qwert Zuiopü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2008, 21:54   #6
Barcel
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 24
Renommee-Modifikator: 16 Barcel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Ich habe es so gemacht: Zunächst einmal vorgefühlt, aber später (als man sich kannte) dann vorgeschlagen der und der ist dort und ich möchte gern das machen, ist das OK? Und zeitlose Themen? Einfach machen und warten bis Ferien sind, der Stoff knapp wird und dann sagen ich habe noch DAS Interview mitxyz fertig in der Schublade und kann SOFORT liefern. Das wirkt!!!!
Barcel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2008, 03:05   #7
cezbaz
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von cezbaz
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 16 cezbaz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie pflege ich (=freie Mitarb.) Kontakt mit meiner Lokalredaktion?

Zitat:
Zitat von Barcel Beitrag anzeigen
warten bis Ferien sind, der Stoff knapp wird und dann sagen ich habe noch DAS Interview mitxyz fertig in der Schublade und kann SOFORT liefern. Das wirkt!!!!
Das ist keine schlechte Idee. Im Hochsommer und zum Jahreswechsel (Weihnachten und die erste Januarwoche) passiert in der Regel recht wenig bis gar nichts. Da sind die Redakteure dankbar für Material und es kommen Sachen ins Blatt, die man sonst gar nicht oder zumindest weniger ausführlich gemacht hätte.

Allerdings würde ich trotzdem nicht ohne Bestellung/Absprache schreiben, denn möglicherweise machst du dir viel Arbeit und bekommst nichts dafür. Ein anderes Problem: Im Lokalteil sollten deine Kulturthemen auch einen lokalen Bezug haben, ein Interview mit dem Künstler xyz macht also nur Sinn, wenn der in der Stadt auftritt oder sonstige Bezüge bestehen.

Allerdings kannst du überregionale Kulturthemen oft auf die lokale Ebene runterbrechen. Zum Bespiel: irgendein Medienskandal ist gerade ausgebrochen - und in deiner Stadt gibt es eine Uni und dort gibt es einen Wissenschaftler, der seine Einschätzung dazu abgeben kann - dann machst du ein Interview mit diesem Wissenschaftler. Du kannst das übrigens auch bei Nicht-Kulturthemen machen. Beim jüngsten UNICEF-Skandal zum Beispiel wurde in meiner Lokalzeitung die örtliche Vertreterin der Organisation interviewt.
cezbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler