-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2011, 18:17   #1
Germanist80
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Germanist80 wird positiv eingeschätzt
Standard Anfängerfrage: Text in Form bringen

hallo zusammen,
ich darf für eine Lokalzeitung einen Artikel schreiben, sozusagen als Probetext. Vorgabe: 38 Anschläge/Zeile, 60-70 Zeilen.
Habe bisher nur mit Zeichenvorgabe gearbeitet. Also zum Verständnis: ANSCHLÄGE sind alle Zeichen, inklusive Leerzeichen?
38 mal 70 wären also 2660 Zeichen inkl. Leerzeichen, seh ich das richtig?
Sollte ich denn strikt nach 38 Anschlägen einen Zeilenumbruch machen (geht das überhaupt?) ODER einfach die 2660 Zeichen runterschreiben? Fürs Layout ist es doch eigtl. egal, zumindest bei InDesign, oder?
Will jedenfalls alles richtig machen und wegen so einer Frage nicht unbedingt dort nochmal anrufen. Achja, ist .rtf das Standardformat oder doch eher word?

Ja, Anfängerprobleme, aber irgendwo gehts ja mal los, nicht wahr? Vielen Dank für Eure Hilfe...
Germanist80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 15:29   #2
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Anfängerfrage: Text in Form bringen

Das mit der Zeichenanzahl stimmt.
Du machst ganz normal Absätze in deinen Text und hörst dann irgendwann zwischen 60 oder 70 Zeilen auf, am besten bei 68-70. Kürzen ist für die Redakteure einfacher als verlängern. Das Layout ist in deinem Text völlig wurst, aber wie gesagt, Absätze usw. gehören einfach dazu.

Du kannst bei Word einstellen, dass die Buchstaben alle gleich viel Platz brauchen, dann kannst du ungefähr abschätzen, wann es 38 Anschläge sind und siehst, wie viele Wörter in der alten Zeile übrig bleiben, wenn du einen neuen Absatz beginnst.

Ich habe als Freie meinen Text immer als Word-Dokument geschickt. Aber frag da am besten bei deinem Arbeitgeber nach, in welchem Format sie die Datei haben wollen. Bei uns schicken einige Freie den Text auch einfach als Email-Text (also im Textfeld der Email).
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 15:53   #3
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Anfängerfrage: Text in Form bringen

Als Ergänzung zu Miriam:
Du kannst auch die Schriftart "Courier New" einstellen, 38 Zeichen tippen und dann für diese Stelle die Spaltenbreite festlegen. Denn in "Courier New" sind alle Zeichen gleich breit (auch Leerzeichen).
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 17:16   #4
Germanist80
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Germanist80 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Anfängerfrage: Text in Form bringen

Danke für die schnellen Antworten! die courier new-Variante klingt gut. Aber sobald die Layouter den Text in das Format der Zeitung bringen, sind die Zeilen dann ja wieder unterschiedlich breit. Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler drin? Oder soll ich das Problem einfach den Layoutern überlassen? Nach jetzigem Stand der Dinge würde ich nun 2660 Zeichen in der courier-spalte mit 38 Anschlägen einfach stumpf durchziehen. Natürlich mit 2-3 Absätzen je nach Sinnabschnitt. Und das dann auch genau so zur Redaktion schicken. Ach, ist das aufregend...
Germanist80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2011, 17:24   #5
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Anfängerfrage: Text in Form bringen

Zitat:
Zitat von Germanist80 Beitrag anzeigen
Aber sobald die Layouter den Text in das Format der Zeitung bringen, sind die Zeilen dann ja wieder unterschiedlich breit.
Ich nehme an, die Vorgabe mit 38 Anschlägen hat man dir deshalb gegeben, weil sie der Spaltenbreite der Zeitung entspricht. Wenn also jemand deinen Text ins Redaktionssystem kopiert erhält er das gleiche Ergebnis wie du in Word (Blocksatz und automatische Silbentrennung vorausgesetzt).
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auftraggeber kürzt bestellten Text um 50 % - zahlt er den vollen Preis? Loui0341 Fragen und Antworten 0 01.04.2014 18:05
Text für große online Zeitungen benötigt journalistischen Feinschliff mz8 Job-Angebote: 2 27.09.2012 15:36
Eigener Text für Sprechtest? Kamavi Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 31.12.2011 11:30
Kunde Insolvent - gelieferter Text Reporterin Freelancer Forum 1 13.06.2011 09:30
Text mehreren Zeitungen gleichzeitig anbieten? Andre Willing Fragen und Antworten 2 13.10.2010 10:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler