-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Freelancer-Forum > Freelancer Forum

Freelancer Forum In diesem Forum tauschen sich Freie Journalisten und Freelancer aus.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2010, 22:59   #1
Monika 1976
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Monika 1976 wird positiv eingeschätzt
Standard Im Reisejournalismus Fuß fassen & Steuerfrage

Hallo,

ich mache gerne lange und ausgiebige Reisen und schreibe anschließend darüber. Bislang habe ich die Texte immer ohne Honorar veröffentlicht. Nun überlege ich, bei der nächsten Urlaubsreise gezielt Themen zu recherchieren und die Artikel dann Fachmedien anzubieten, um im Reisejournalismus Fuß zu fassen.

Meine Frage ist nun: Kann ich die Hälfte der Reisekosten als Rechercheinvestition von der Steuer absetzen?

VG Monika
Monika 1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 02:13   #2
Freak
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 64
Renommee-Modifikator: 11 Freak wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Im Reisejournalismus Fuß fassen & Steuerfrage

Wenn die Reiseberichte Dein Hauptberuf sind, ja. Da kannst Du sogar mehr als die Hälfte absetzen; auch für Übernachtungen, Verpflegung, Fahrten etc. Wie viel Prozent, weiß ich jetzt nicht. In Deinem Fall ist es wohl eher eine Verbindung aus Job und Urlaub, oder? Da kann man auch prozentual was absetzen. Dokumentier alles in einem Kassenbuch und überlass den Rest einer Steuerberaterin. Damit bist Du auf der sicheren Seite. Falls Du hauptberuflich einer anderen Tätigkeit nachgehst, wird es schwierig. Ist es ein Angestelltenverhältnis, lässt sich nichts absetzen.
Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2010, 11:31   #3
KaiKai
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.12.2010
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 KaiKai wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Im Reisejournalismus Fuß fassen & Steuerfrage

Hallo Monika,
ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass du einen Teil deiner Kosten absetzen kannst. Habe ich nämlich selber auch schon mal gemacht. Ich habe mal einen Artikel über die Kieler Wochen geschrieben. Die Hinfahrt und Übernachtungskosten konnte ich komplett absetzen. Da ich in dem Zusammenhang auch zu einer Segeltour eingeladen wurde und mir dafür noch Segelbekleidung anschaffen musste, konnte ich auch die absetzen. Ist alles kein Problem. Du musst nur die passenden Belege haben.

Geändert von KaiKai (09.12.2010 um 11:58 Uhr).
KaiKai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fuß fassen als freier Hörfunk-Journalist - wie geht das? Markus Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 8 22.01.2005 16:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler